48. Sitzung des Landtages Brandenburg am 29.06.2017 und am 30.06.2017

 

Zukunft des Bildungsföderalismus in Deutschland.
Dazu spricht der bildungspolitische Sprecher der AfD-Ladntagsfraktion Steffen Königer:


Feuerwehrrente für die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren in Brandenburg.
Dazu spricht die sozialpolitische Sprecherin der AfD-Landtagsfraktion Birgit Bessin:


Menschen, Bienen und Gewässer schützen - ein Pestizidausstiegsprogramm für Brandenburg.
Dazu spricht der umweltpolitische Sprecher der AfD-Landtagsfraktion Sven Schröder:


Gesetz zur Anpassung der Besoldung und Versorgung und zur Änderung weiterer besoldungs- und versorgungsrechtlicher Vorschriften 2017 im Land Brandenburg.
Dazu spricht der finanzpolitische Sprecher der AfD-Landtagsfraktion Andreas Galau:


Gesetz zur Regelung der Amtszeiten der Landräte vor den allgemeinen Kommunalwahlen im Jahr 2019 (Amtszeitenregelungsgesetz-AmtszeitenRG).
Dazu spricht der kommunalpolitische Sprecher der AfD-Landtagsfraktion Steffen Königer:


Kindertagesstättenanpassungsgesetz.
Dazu spricht der bildungspolitische Sprecher der AfD-Landtagsfraktion Steffen Königer:


Fünftes Gesetz zur Änderung des ÖPNV-Gesetzes.
Dazu spricht der verkehrspolitische Sprecher der AfD-Landtagsfraktion Andreas Kalbitz:


Öffentlich-rechtlicher Rundfunk.
Dazu spricht der medienpolitische Sprecher der AfD-Landtagsfraktion Andreas Kalbitz:

Andreas Kalbitz reagiert mit einer Kurzintervention zur Rede der Abg Geywitz (SPD):


Umsetzung des Handlungskonzepts „Tolerantes Brandenburg“ der Landesregierung.
Dazu spricht der Fraktionsvorsitzende der AfD-Landtagsfraktion Dr. Alexander Gauland:

Sven Schröder reagiert mit einer Kurzintervention auf die Rede der Abg Johlige (Linke):

Thomas Jung reagiert mit einer Kurzinterverntion auf die Rede der Abg Johlige (Linke):


Stopp dem Flächenraubbau in Mühlberg.
Dazu spricht die wirtschaftspolitische Sprecherin der AfD-Landtagsfraktion Christina Schade:

Christina Schade reagiert mit einer Kurzintervention auf die Rede der Abgeordnete Hackenschmidt:

 


Keine Experimente mit der Lausitz - für sozialverträgliche Energiekonzepte.
Dazu spricht der energiepolitische Sprecher der AfD-Landtagsfraktion Sven Schröder:

Sven Schröder reagiert mit einer Kurzintervention auf die Rede des Abgeordneten Homeyer:


 

BrandenburgWLAN.
Dazu spricht die wirtschaftspolitische Sprecherin der AfD-Landtagsfraktion Christina Schade:


Engagement gegen Kinderarmut verstetigen und sichern.
Dazu spricht die sozialpolitische Sprecherin der AfD-Landtagsfraktion Birgit Bessin:

 

 
Identifizierbarkeit und Sicherheit im Straßenverkehr gewährleisten.
Dazu spricht der innenpolitische Sprecher der AfD-Landtagsfraktion Thomas Jung:


Mit Terrorismus muss man nicht leben - Deutschland darf kein Sammelbecken für Terroristen und Islamisten werden.
Dazu spricht der innenpolitische Sprecher der AfD-Landtagsfraktion Thomas Jung:

Birgit Bessin reagiert mit einer Kurzintervention auf die Rede des Abgeordneten Lakenmacher:

Sven Schröder reagiert mit einer Kurzintervention auf die Rede des Inennenministers:


Ministerialvorbehalt für Abschiebungen nach Afghanistan.
Dazu spricht der innenpolitische Sprecher der AfD-Landtagsfraktion Thomas Jung:


Für eine angemessene Verzinsung von Steuernachzahlungen.
Dazu spricht der finanzpolitische Sprecher der AfD-Landtagsfraktion Andreas Galau:


Schulleitungen entlasten - mehr Zeit für die pädagogische Leitung und ein besseres Schulklima.
Dazu spricht der bildungspoltische Sprecher der AfD-Landtagsfraktion Steffen Königer:


Die Verfassung achten - für eine ideologiefreie Bildung.
Dazu spricht der bildungspolitische Sprecher der AfD-Landtagsfraktion Steffen Königer:

 

„Wachstum für Brandenburg“: Erarbeitung eines Zukunftsplans zur Steigerung der Geburtenrate im Land.
Dazu spricht die familienpolitische Sprecherin der AfD-Landtagsfraktion Birgit Bessin:


Krankenhausplanung 2020 - verlässliche Grundlagen für die zukünftige flächendeckende Versorgung in Brandenburg schaffen.
Dazu spricht der gesundheitspolitische Sprecher der AfD-Landtagsfraktion Dr. Rainer van Raemdonck:

Close