Pressemitteilung
23. Oktober 2017

  

Schluss mit Blitzerwahnsinn!

 

Die AfD-Fraktion im Brandenburgischen Landtag unterstützt die Kritik des ADAC und der Gewerkschaft der Polizei am übermäßigen Einsatz von Blitzern im Straßenverkehr. Im vergangenen Jahr stiegen die Einnahmen des Landes durch Buß- und Verwarnungsgeldverfahren gegenüber dem Vorjahr von 43,3 Millionen Euro auf 48,7 Millionen Euro.

Der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Brandenburgischen Landtag, Thomas Jung, teilt dazu mit: „Festinstallierte, digital aufgerüstete Blitzer an Stellen mit geringer Unfallquote sind für Ortskundige oft ein Grund, genau dort vom Gas zu gehen und dahinter wieder zu rasen. Besucher und Touristen tappen dagegen meist in die Falle und behalten Brandenburg somit als Abkassierland in Erinnerung. Wir brauchen mehr Polizisten, die für mehr Sicherheit sorgen, anstatt für das Abkassieren eingesetzt zu werden. Schluss mit dem Blitzerwahnsinn!“


Lion Edler

Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

---