Pressemitteilung
23. Oktober 2017

  

Enquetekommission: AfD-Fraktion sieht sich bestätigt

 

Die AfD-Fraktion im Brandenburgischen Landtag sieht sich durch eine heute veröffentlichte Studie bestätigt, die von der Enquetekommission des Brandenburger Landtags in Auftrag gegeben wurde. Demnach fühlt sich mit 56 Prozent der Befragten eine Mehrheit der im ländlichen Raum lebenden Bürger von der Politik verlassen. Der AfD-Landtagsabgeordnete und Mitglied der Enquetekommission, Sven Schröder, teilt dazu mit:

„Diese alarmierenden Zahlen zeigen deutlich, dass in der ländlichen Bevölkerung großes Unbehagen über die etablierte Politik herrscht. Wir müssen dafür Sorge tragen, dass zukünftig wieder mehr Bürgerbeteiligung in den Dörfern stattfinden kann. Ehrenamtliches Engagement und politische Selbstbestimmung müssen gestärkt werden. Und auch der ausufernden Bürokratie, die vielerorts ein Entwicklungshemmnis darstellt, muss endlich begegnet werden. Für diese Ziele wird sich die AfD-Fraktion sowohl in der Enquetekommission als auch in ihrer Landtagsarbeit mit aller Kraft einsetzen.“

Die Enquetekommission befasst sich mit der Zukunft der ländlichen Räume in Brandenburg und ist eine überparteiliche Einrichtung mit dem Ziel, Lösungsvorschläge und Empfehlungen zur Verbesserung der Lebensqualität in den metropolenfernen Räumen zu entwickeln.


Lion Edler

Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

---