Pressemitteilung
23. Oktober 2017

  

Umfrage: Zeichen für Wiederbelebung der Demokratie

 

Die Ergebnisse der Bürgerbefragung der Enquetekommission zur Teilnahme an der Landtagswahl 2014 und zur Teilnahmeabsicht 2019 belegen, dass die Bürger in Brandenburg an einer politischen Wende interessiert sind. Demnach wollen 55 Prozent der befragten Bürger, die im ländlichen Raum wohnen, an der Landtagswahl 2019 sicher teilnehmen. Das sind zehn Prozent mehr als noch 2014 und das bei gleichzeitig großer Unzufriedenheit über die herrschende Politik.


Der AfD-Abgeordnete und Mitglied der Enquetekommission, Sven Schröder, teilt dazu mit:
„Die politische Landschaft in Deutschland hat sich in den vergangenen Jahren drastisch verändert. Auch die gute Arbeit der AfD-Fraktion wird ein wichtiger Grund für bisher inaktive oder enttäuschte Wähler sein, beim nächsten Mal den Gang zur Wahlurne anzutreten. Denn sie sehen: Wählen lohnt sich wieder, weil es endlich eine Alternative gibt. Das ist nicht nur ein positives Zeichen für die Wiederbelebung unserer Demokratie, sondern zeigt auch, was fundierte oppositionelle Arbeit bewirken kann. Es ist an der Zeit, dass Brandenburg endlich aus seinem politischen Winterschlaf erwacht.“


Lion Edler

Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

---