Pressemitteilung
23. Oktober 2017

  

Mehr Bundespolizisten an der Grenze notwendig

An der deutsch-polnischen Grenze fehlen Bundespolizisten. Der Kreisgruppenvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei in Frankfurt (Oder), Dietmar Mussmann, schlägt Alarm. Er spricht von einer „gefährlich geringen Kontrolldichte“, einer „beachtlichen Unsicherheit“ und fordert in der RBB Abendschau mehr Bundespolizisten an der Grenze.

Dazu teilt der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Brandenburgischen Landtag, Thomas Jung, mit:

„Die AfD-Fraktion hat bereits mehrfach vor dieser gefährlichen Kontrolllücke an der Grenze gewarnt. Wir haben auf die neue illegale Einwanderungsroute über Polen hingewiesen, doch die Landesregierung hat unseren Hinweis ignoriert. Jetzt schlägt auch die Bundespolizei Alarm. Wir brauchen sofort mehr Bundespolizisten an der Grenze. Ich kann nur hoffen, dass sich Innenminister Karl-Heinz Schröter dafür endlich auch auf der Innenministerkonferenz einsetzt. Er muss zudem mehr Brandenburger Schleierfahnder einsetzen, um so die illegale Einwanderung abgestimmt mit der Bundespolizei zu verhindern.“



Marcus Schmidt

Pressesprecher

---