Pressemitteilung
22. November 2017

  

Erneut Ermittlungen gegen linken Abgeordneten: Links reden, raubtierkapitalistisch abkassieren

 

Eine Woche nach der Verurteilung des früheren brandenburgischen Linken-Abgeordneten Peer Jürgens wegen schweren Betrugs droht auch seinem Fraktionskollegen Torsten Krause ein Betrugsprozess. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Linkenpolitiker wegen des Verdachts, durch falsche Wohnsitzangaben rund 70.000 Euro Fahrtkostenpauschale unrechtmäßig einbehalten zu haben.

Der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Thomas Jung, teilt dazu mit:
 „Es ist immer wieder interessant, dass insbesondere die Linke permanent sozialistisches Geschwafel verbreitet und die selben Leute dann in gnadenlos raubtierkapitalistischer Manier den Steuerzahler abkassieren. Es handelt sich immerhin um den Büroleiter der linken Sozialministerin Diana Golze. Wenn er zu mehr als einem Jahr Haft verurteilt wird, braucht sie wohl einen Neuen. Die ständigen Betrugsermittlungen gegen rote Politiker sollen wohl das linke Verständnis von sozialer Gerechtigkeit demonstrieren.“


Lion Edler

Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: 0171 - 5654618

Mail: presse@afd-fraktion-brandenburg.de

---