Pressemitteilung
27. Mai 2018

  

BER-Chaos: FBB-Chef kennt Plan des eigenen Unternehmens nicht

 

Die AfD-Fraktion im Brandenburgischen Landtag kritisiert den Aufsichtsratsvorsitzenden der Flughafengesellschaft FBB GmbH, Rainer Bretschneider, wegen seiner Unkenntnis über den Businessplan zum BER-Flughafen. Der AfD-Landtagsabgeordnete Dr. Rainer van Raemdonck hatte in der Plenarsitzung des Brandenburger Landtags am Donnerstag bemängelt, dass die vom Finanzministerium vorgelegte Powerpoint-Präsentation mit einer Länge von nur etwa 20 Seiten den Namen „Businessplan“ nicht verdient. Auf die Frage von Dr. van Raemdonck an Bretschneider, ob er überhaupt einen Plan habe, antwortete Bretschneider wörtlich:  „Ich weiß jetzt nicht, welche Planunterlage Sie meinen, aber was die vorhandenen Pläne angeht, würde ich Sie bitten, sich an den Gesellschafter zu wenden.“

Dazu teilt Dr. Rainer van Raemdonck mit:

„Es ist eine mit Worten kaum zu beschreibende Farce, dass der Aufsichtsratsvorsitzende der FBB die Planungen seines eigenen Unternehmens nicht kennt. Offenbar sieht er auch keinen Anlass, sich um einen besseren Informationsstand zu bemühen. Darüber hinaus ist Bretschneiders peinlicher Verweis auf den Gesellschafter ein Skandal ersten Ranges, denn das Land ist Gesellschafter und Bretschneider sprach in der Plenardebatte als Vertreter des Landes Brandenburg und vertrat somit den Gesellschafter.“

Der AfD-Landtagsabgeordnete und Mitglied im Sonderausschuss BER, Franz Wiese, teilt dazu mit:

„Entweder will Herr Bretschneider den BER-Flughafen gar nicht fertig stellen, oder die ständige Verschiebung der Eröffnungstermine ist ihm zumindest gleichgültig. Die Abgeordneten werden mit solchen Aussagen auch verhöhnt, weil sie ihre Zeit verschwenden, wenn sie auf ihre Fragen nur solche aberwitzigen Antworten erhalten. Eine Einsicht in den Wirtschaftsplan und Masterplan war für die Abgeordneten bislang auch nicht möglich.“



Lion Edler

Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: 0171 - 5654618

Mail: presse@afd-fraktion-brandenburg.de

---