Pressemitteilung
14. August 2018

  

Panik bei der CDU verständlich – eine Partei ohne Konzept in Land und Bund

CDU-Brandenburg fürchtet sich vor AfD-„Flächenbrand“

Der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg, Andreas Kalbitz, erklärt zum Senftleben-RBB-Interview:

„Wenn der brandenburgische CDU-Chef Senftleben sich im RBB lautstark über einen AfD-‚Flächenbrand‘ in Cottbus und der Lausitz ausweint, dokumentiert das eindrucksvoll die Verzweiflung der ehemaligen Volkspartei: Deren selbstverschuldeter Abwärtstrend im Land und im Bund ist für jeden sichtbar – und ohne Ideen und Zukunftskonzepte für das Land Brandenburg wird sich die Abwärtsspirale der CDU weiter drehen. In gewisser Weise nur konsequent: Die CDU hatte während ihrer Regierungsbeteiligung jahrelang Möglichkeiten zur Gestaltung, die sie nicht genutzt hat.

Ob mangelnde wirtschaftliche Perspektiven für Ostdeutschland als ‚Ergebnis‘ der GroKo-Sondierung oder die Ängste der Menschen vor Gewalttaten durch Flüchtlinge wie jetzt in Cottbus – die CDU hat keine Antworten. Die Panikattacke von Herrn Senftleben ist nur allzu verständlich. Und es ist immer wieder klarzustellen: Die AfD ist nicht die Ursache der Probleme im Land, sondern die Wirkung des Versagens der etablierten Parteien.“

 

Lion Edler

Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: 0171 - 5654618

Mail: presse@afd-fraktion-brandenburg.de

---