Pressemitteilung
26. Januar 2018

 

AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg gedenkt der Opfer von Nationalsozialismus und Gewaltherrschaft und mahnt: „Nie wieder Totalitarismus!“

AfD-Fraktion nimmt an Gedenkfeier im ehemaligen Konzentrationslager Sachsenhausen teil

Die AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg gedenkt der Opfer von Nationalsozialismus und Gewaltherrschaft. Für die AfD-Fraktion nimmt der Landtagsabgeordnete Sven Schröder an der Gedenkfeier im ehemaligen Konzentrationslager Sachsenhausen teil.

Anlässlich des Gedenkens erklärt Sven Schröder für die AfD-Fraktion:

„Zum Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus betont die AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg, dass die Lehre aus der Geschichte sein muss, unsere freiheitlichen, demokratischen Werte gegen Extremismus jeglicher Art und jeglicher Herkunft zu verteidigen. Das ist unsere historische Verantwortung als Deutsche, und dieser gilt es auch heute gerecht zu werden gegen totalitäre Bedrohungen.

An diesem 27. Januar gilt unser Gedenken den Millionen Opfern von Terror und Gewaltherrschaft, den Opfern von totalitären Systemen wie Nationalsozialismus und Kommunismus. Beim Gedenken an die Opfer dürfen wir aber auch die Menschen nicht vergessen, die heute weltweit, entrechtet von Systemen in ihrer politischer Verblendung, verfolgt werden. Von Nordkorea über China bis in den Iran wird die Liste der Staaten nicht kürzer, in denen Menschenrechte mit Füßen getreten werden. Christen sehen sich weltweit einer zunehmenden, massiven Verfolgung ausgesetzt. Der heutige Gedenktag erinnert uns daran, zu welch unfassbaren Taten totalitäre Systeme fähig sind: Den Toten zur Erinnerung und den Lebenden zur Mahnung.“


Lion Edler

Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: 0171 - 5654618

Mail: presse@afd-fraktion-brandenburg.de

---