Pressemitteilung
16. Februar 2018

  

„Gesundheitspolitisches Forum“ der AfD-Landtagsfraktion zur Zukunft der medizinischen Versorgung mit Experten aus Gesundheitswesen und Politik

Gesundheit aus dem Computer –

gehen wir morgen zum Roboter-Arzt?

Der gesundheitspolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Dr. Rainer van Raemdonck, hatte zum „Gesundheitspolitischen Forum“ in den Landtag nach Potsdam eingeladen. Gekommen waren Abgeordnete und parlamentarische Mitarbeiter aus dem Bundestag, dem Berliner Abgeordnetenhaus, aber auch aus dem Landtag in Sachsen.
 
Mit dem Vorstandsvorsitzenden der kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg, Dr. Peter Noack, wurde intensiv diskutiert über die Bürgerversicherung im Gegensatz zum dualen System aus gesetzlicher und privater Krankenversicherung. Dabei spielte insbesondere die Finanzierbarkeit der ärztlichen Versorgung mit Allgemein-, aber auch mit Fachärzten im dünn besiedelten Flächenland Brandenburg eine große Rolle.
 
Holger Rostek, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der kassenärztlichen Vereinigung in Brandenburg, warf mit seinem Vortrag über die Digitalisierung im Gesundheitswesen einen Blick in die Zukunft der Medizin. Was heute noch futuristisch und nach Science Fiction klingen mag, wird morgen schon Alltag sein. Damit wird jedoch eine Qualität der medizinischen Versorgung machbar sein, die wir uns ohne digitale Unterstützung nicht mehr leisten können.

Der gesundheitspolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Dr. Rainer van Raemdonck, kommentiert die Ergebnisse des „Gesundheitspolitischen Forums“:

„Einigkeit bestand aber unter allen Diskussionsteilnehmern darüber, dass der Arzt vor Ort auch in Zukunft das wichtigste Element für die Sicherstellung der gesundheitlichen Versorgung der Bevölkerung im Land sein wird. Um ihn zu stärken, will die AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg im Landeshaushalt einen Titel zur Förderung der Neugründung von Landarztpraxen ausbringen. Dieser Vorstoß wurde von der kassenärztlichen Vereinigung sehr begrüßt. Damit soll erreicht werden, dass wir in Brandenburg auch morgen noch zu einem menschlichen Arzt gehen können und nicht nur mit einem Roboter sprechen müssen."



Lion Edler

Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: 0171 - 5654618

Mail: presse@afd-fraktion-brandenburg.de

---