Pressemitteilung
19. Februar 2018 

  

Linke, Grüne und linksextremistische Islamisierungsfreunde greifen gewalttätig friedliche Demonstration für Frauenrechte an

Ein syrischer „Flüchtling“ mit zwei Frauen und sechs Kindern – die verbotene Vielehe bezahlt das Amt

Zum Spiegel-TV-Bericht über die Polygamie eines syrischen „Flüchtlings“, erklärt die stellvertretende Vorsitzende der AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg, Birgit Bessin:

„Nachdem der Syrer bereits zwei Frauen vom Amt bezahlt bekommt, wartet er nur darauf, dass er auch seine Drittfrau nach Deutschland holen kann. Die Vielehe ist in Deutschland verboten, aber die Scharia-konforme Polygamie aus dem arabischen Kulturkreis wird durch die Politik der Altparteien eingeführt und deutsche Behörden müssen es ausbaden, ein weiteres sichtbares Zeichen für die Islamisierung Deutschlands.

Dazu sagen wir als AfD: NEIN! Stoppt die Islamisierung, die stets auf Kosten der Frauen und im Endeffekt auch auf Kosten der Steuerzahler stattfindet.

Indem Linke und Grüne zusammen mit Linksextremisten am Wochenende in Berlin eine friedliche Demonstration für Frauenrechte und gegen die herrschende Flüchtlingspolitik gewalttätig blockierten und angriffen, zeigten diese Deutschenhasser aufs Neue, was eine von links unterstützte Islamisierung für unser Land und unsere Freiheit bedeutet: Die roten und grünen Islamisierungsfreunde mit ihrer Ignoranz, aber vor allem Intoleranz bilden eine perfekte Symbiose mit der islamischen Intoleranz und Gewalt.

Dass so eine Politik der Altparteien in Brandenburg zunehmend weniger Chancen hat, zeigt auch – nach dem großen Erfolg des politischen AfD-Aschermittwochs für Mitteldeutschland – die jüngste Emnid-Analyse (in der BamS v. 18. Februar): ‚Im Osten droht die AfD die CDU als Volkspartei abzulösen, die SPD hat sie längst überholt.‘“



Lion Edler

Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: 0171 - 5654618

Mail: presse@afd-fraktion-brandenburg.de

---