Pressemitteilung
23. Februar 2018 

  

Asylbewerber, die Kosten für sog. Flüchtlinge, Fragen zu sozialen Problemen & die unbefriedigende Situation an Cottbuser Schulen/Kitas im AfD-Bürgerdialog

Cottbus: Die AfD-Landtagsfraktion mit über 200 Bürgern im Dialog 

Zum Bürgerdialog in Cottbus hatten die stellvertretenden AfD-Fraktionsvorsitzenden im Landtag Brandenburg, Birgit Bessin und Thomas Jung, eingeladen. Als Gast aus der AfD-Bundestagsfraktion erläuterte Steffen Kotré MdB den Zusammenhang zwischen der Masseneinwanderungspolitik auf Bundes- und Landesebene.

Lebhaft diskutiert wurden die Themen Asyl und die Kosten für die sogenannten Flüchtlinge. Die vom CDU-OB freiwillig in die Stadt geholten Flüchtlinge lassen den Schuldenberg von Cottbus weiter anschwellen, was ebenso auf Unverständnis stieß wie eine Sozialpolitik, die Flüchtlinge gegenüber Deutschen deutlich begünstigt.

Kritisch gesehen wurde auch die mangelhafte personelle Ausstattung von Schulen und Kitas. Dazu Birgit Bessin: „Wenn rund 800 Kinder von sogenannten Flüchtlingen keine Kitas besuchen, ist die Nichtintegration dieser Generation mangels Sprache und kulturellem Verständnis vorprogrammiert.“

Am AfD-Bürgerdialog der Landtagsfraktion nahmen rund 200 Menschen teil, was auch hinsichtlich der nicht zentralen Lage des Veranstaltungsortes auf ein beachtliches Interesse schließen lässt.



Lion Edler

Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: 0171 - 5654618

Mail: presse@afd-fraktion-brandenburg.de

---