Pressemitteilung
13. April 2018

 

120.000 Unterschriften für die Einführung einer Weidetierprämie – Schäfer demonstrierten heute vor zwölf Landtagen

AfD-Abgeordneter Schröder nimmt Petition von Schäfern entgegen und überreicht Antrag für Weidetierprämie

Vor dem Landtag Brandenburg und elf weiteren Landesparlamenten haben heute Schäfer in Deutschland demonstriert, um auf die prekäre Lage der Weidetierhaltung aufmerksam zu machen und sich mit einer Petition mit mehr als 120.000 Unterschriften für die Einführung einer Weidetierprämie auszusprechen. Die Unterschriften wurden symbolisch vom agrarpolitischen Sprecher der AfD-Fraktion, Sven Schröder, entgegengenommen, da kein Vertreter der Landesregierung anwesend war und auch der Linken-Fraktionschef Christoffers erst nach der Übergabe der Unterschriften erschien. Schröder war als einziges Mitglied des Agrarausschusses vor Ort und überreichte im Gegenzug den neuen Antrag der AfD-Fraktion „Weidetierhaltung retten – Einführung der Weidetierprämie in Brandenburg“ (Drucksache 6/8537) an den Vorsitzenden des Schafzuchtverbandes Berlin-Brandenburg, Knut Kucznik.

Sven Schröder teilt dazu mit:

„Völlig zu Recht haben die Schäfer heute vor zwölf Landesparlamenten auf die Lage der Weidetierhaltung aufmerksam gemacht. Aufgrund der sich verschlechternden wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und des abnehmenden Schafbestandes ist es für den Beruf des Schäfers in Brandenburg fünf vor zwölf. Unser Antrag auf Einführung einer Weidetierprämie wäre eine sinnvolle und praktikable Maßnahme, um Abhilfe zu schaffen. Offensichtlich stößt das berechtigte Anliegen der Schäfer jedoch bei der Landesregierung auf taube Ohren. Dass außer mir kein Vertreter eines Ministeriums oder des Landwirtschaftsausschusses bei der Übergabe der Unterschriften zugegen war, zeigt wieder einmal die Ignoranz von Rot-Rot, wenn es um die Interessen der Bürger geht.“



Lion Edler

Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: 0171 - 5654618

Mail: presse@afd-fraktion-brandenburg.de

---