Pressemitteilung
19. September 2018

 

rbb-Umfrage bestätigt: AfD jetzt ganz vorn in Brandenburg

Nach der neuesten Umfrage von Infratest-dimap im Auftrag des rbb ist die AfD – noch gemeinsam mit der SPD – mit 23 % die stärkste politische Kraft in der Mark. Mit 21 % folgt die CDU und mit 17 % abgeschlagen die Linke.

Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende der AfD, Andreas Kalbitz:

„Diese Zahlen hätten an keinem passenderen Tag veröffentlicht werden können. Mit der Überheblichkeit der Noch-Regierenden hat Woidkes glücklose rot-rote Regierung auch bei der heutigen Plenardebatte alle Anträge und Gesetzentwürfe der AfD-Fraktion mit der aktuellen Stimmenmehrheit vom Tisch gewischt und abgelehnt. Doch Woidke und sein frisch aufgestocktes Wackel-Kabinett müssen realisieren, dass sie – wann immer sie agieren – bereits schon jetzt gegen den Willen der Brandenburger handeln. Die aktuelle Umfrage macht uns zur stärksten politischen Kraft zwischen Perleberg und Cottbus. Und die Umfrage liefert den Hauptgrund gleich mit: 65 % der Brandenburger lehnen den Umgang von Rot-Rot mit den sog. „Flüchtlingen“ ab. Und so gehe ich davon aus, dass sich bis zum Wahltag die Zahlen auch noch sehr viel deutlicher in unsere Richtung verschieben werden. Aber für den Moment bedanke ich mich schon einmal bei allen Brandenburgern, die erkannt haben, dass es ein Weiter-so mit SPD und Linken nicht geben kann. Nur noch eine Stimme für die AfD ist eine Stimme für die, die ‚schon länger hier leben‘.“ 

 

Pressekontakt:

Detlev Frye
Telefon (0331) 966-1880
E-Mail: presse@afd-fraktion.brandenburg.de

Zur Nachrichtenzentrale der AfD-Fraktion Brandenburg

Soziale Medien:

Bei Facebook: http://facebook.com/afdfraktion
Im Netz: http://www.afd-fraktion-brandenburg.de
Bei Twitter: https://twitter.com/AfD_FraktionBB
Bei Instagram: https://www.instagram.com/afdfraktionbb/

---