Pressemitteilung
1. Oktober 2018

  

Thomas Jung:

„Rot-Rot bildet viel zu wenig Polizisten aus. Schlechte Bedingungen lassen junge Polizisten aus Brandenburg abwandern.“

Die Polizei im Land Brandenburg hat rund 8100 Bedienstete. Um die Abgänge auszugleichen und die Mitarbeiterzahl auf 8250 zu erhöhen, müssten mehr als dreimal so viele wie die derzeit 127 Absolventen der Fachhochschule in Oranienburg dort ihre Zeugnisse erhalten.

Der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg, Thomas Jung, meint dazu:

„Als finanzielle Schlussleuchte neben Berlin bietet Brandenburg vielen jungen Menschen einfach nicht genügend Attraktivität im Polizeiberuf. Immer noch saugt der Bund mit besserer Bezahlung Nachwuchs ab. So bekommt die Direktion Ost genau zwei Polizeikommissare im gehobenen Dienst hinzu. Nur eine Absolventin beginnt ihr Studium. 25 Beamte haben erfolgreich den Lehrgang für den gehobenen Polizeivollzugsdienst abgeschlossen. Es muss dem SPD-Innenminister Schröter doch klar sein, dass diese Zahlen angesichts der Welle von ausscheidenden Beamten keinen Anlass zur Entwarnung bieten. Es sind vielmehr hilflose Versuche, eine gescheiterte Personalpolitik geradezubiegen. Wo bleibt die Werbeoffensive? Wo bleiben die zündenden Ideen etwa für einen schnelleren Aufstieg?“

 

Pressekontakt:

Detlev Frye
Telefon (0331) 966-1880
E-Mail: presse@afd-fraktion.brandenburg.de

Zur Nachrichtenzentrale der AfD-Fraktion Brandenburg

Soziale Medien:

Bei Facebook: http://facebook.com/afdfraktion
Im Netz: http://www.afd-fraktion-brandenburg.de
Bei Twitter: https://twitter.com/AfD_FraktionBB
Bei Instagram: https://www.instagram.com/afdfraktionbb/

---