Pressemitteilung

14. Dezember 2015

 

„Knapp 25 Euro sind zu wenig für unsere Sicherheitspartner“
    

Die 70 Sicherheitspartnerschaften in Brandenburg mit ihren 418 Mitgliedern leisten hunderte von freiwilligen Stunden Arbeit, meistens auch nachts und helfen mit ihrem unermüdlichen Einsatz der Polizei. Sie bekommen dafür lediglich knapp 25 Euro im Monat.

Der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag, Thomas Jung, meint dazu:

„Das ist eindeutig zu wenig. Wir haben früher wiederholt und zuletzt bei den Haushaltsberatungen im Frühjahr gefordert, diese Entschädigung deutlich anzuheben. Auch wäre eine bessere Vernetzung mit der Polizei und eine verstärkte finanzielle Unterstützung der Sicherheitspartner etwa mit Lottomitteln angebracht. Auch möchte ich von Innenminister Schröter wissen, warum und in welchem Umfang und auf welcher Rechtsgrundlage mögliche Bewerber überprüft werden.“

Hintergrund: Laut Oranienburger Generalanzeiger vom 8.12.15 „dauerten Überprüfungen zu lange. Mögliche Mitglieder springen ab.“ Was genau damit gemeint ist, sagt der Innenminister nicht.

 

Detlev Frye

Pressesprecher

---