Pressemitteilung

2. März 2016

 

AfD fordert: Mehr Sicherheit in Asylunterkünften

  

 Die AfD-Fraktion im Brandenburgischen Landtag fordert Landesinnenminister Karl-Heinz Schröter auf, für mehr Sicherheit in Asylbewerberunterkünften zu sorgen. Hintergrund ist die hohe Zahl an Straftaten in diesen Einrichtungen.


Der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Brandenburger Landtag, Thomas Jung, erklärt dazu: „16 Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung, zweimal Totschlag, einmal versuchter Totschlag, 142 mal schwere Körperverletzungen 301 mal leichte Körperverletzung, zweimal die Misshandlung von Schutzbefohlenen! Herr Innenminister: So etwas nenne ich keine sichere Unterkunft. Ändern Sie bitte daran sofort etwas! Geben sie den Menschen mehr Schutz. Auch den Menschen draußen: Denn das sind nur die Zahlen von Delikten in den Heimen.“


Den Zahlen liegt die Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage der Abgeordneten Birgit Bessin und Thomas Jung (beide AfD) zugrunde (Drucksache 6/3395).
 

 

 

Thomas Steimer

Pressesprecher

---