Pressemitteilung

26. April 2016

 

Farbanschlag auf das Wohnhaus des AfD-Fraktionsvorsitzenden Alexander Gauland

Auf das Wohnhaus des AfD-Fraktionsvorsitzenden, Dr. Alexander Gauland, ist am Dienstagmorgen ein Farbanschlag verübt worden. Die Hausfassade und der Gartenzaun wurden mit einem durchgestrichenen Hakenkreuz und mit Parolen wie „No Nazis“ und „Nationalismus tötet“ besprüht. Am frühen Morgen wurden die Nachbarn des AfD-Abgeordneten aufgeschreckt, weil darüber hinaus ein Sperrmüllhaufen in der Nähe des Gartenzauns angezündet wurde. Die Polizei stellte einen blauen Farbbeutel und ein Plakat mit der Aufschrift „Gegen Gau-Land“ sicher. „Dazu fällt mir nichts ein!“, sagt Alexander Gauland zu dem Farbanschlag.

 

Lion Edler

Pressestelle

---