Pressemitteilung

1. Juli 2016

 

AfD-Fraktion fordert Landesregierung zum Kurswechsel in der Landwirtschaftspolitik auf

 

Der agrarpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Brandenburgischen Landtag, Sven Schröder, hat die rot-rote Landesregierung zu einem schnellen Kurswechsel in der Landwirtschaftspolitik aufgerufen. Der momentane Weg in landwirtschaftlichen Fragen sei falsch. „Wenn in Brandenburg nicht zügig Maßnahmen zum Schutz unserer kleinen und mittleren landwirtschaftlichen Betriebe eingeleitet werden, drohen in naher Zukunft viele Betriebsaufgaben“, warnte Schröder.

„Die derzeit von der Landesregierung geplanten Hilfsmaßnahmen kommen hauptsächlich den Großbetrieben zugute. Wer die Vielfalt der bäuerlichen Betriebe hierzulande erhalten will, muss jetzt vor allem regionale Produkte fördern und die ländlichen Wertschöpfungsketten stärken“, forderte Schröder. 

Mit der Einführung eines runden Tisches zur regionalen Agrarwirtschaft setzt der AfD-Abgeordnete Sven Schröder am kommenden Montag ein erstes Zeichen gegen die einseitige Agrarpolitik der Landesregierung. 



Marcus Schmidt

Pressesprecher

---