Pressemitteilung

22. Juli 2016

 

AfD-Fraktion kritisiert Überlastung der Polizei

 

Die Polizei in Brandenburg leidet unter Überalterung, Nachwuchsschwund und einem hohen Krankenstand. Nach Gewerkschaftsangaben sind pro Tag 700 der etwa 8.000 Landespolizisten krank; 35 Tage im Jahr fehlt ein Beamter im Durchschnitt.


Dazu teilt der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Brandenburgischen Landtag, Thomas Jung, mit: „Jahrzehntelang ist der mittlere Verwaltungsdienst langsam aber sicher ausgestorben. Das war ein Fehler, denn dadurch fehlt das Fachpersonal an der Basis. Es hilft auch nicht, wenn bundesweit für die Polizei Nachwuchs gesucht wird, aber Brandenburg am zweitschlechtesten bezahlt. Die Bezahlung muss sich in Brandenburg endlich verbessern.“


„Außerdem sind unsere Beamten durch die undurchdachte rot-rote Flüchtlingspolitik überlastet. Zuviel von dem, was die Landesregierung verbockt hat, wird bei ihnen abgeladen. Brandenburgs Polizisten dürfen nicht dieser Dauerbelastung ausgesetzt werden. Hier versagt die Politik von SPD und Linkspartei“, kritisierte Jung.


Marcus Schmidt

Pressesprecher

---