Pressemitteilung

27. September 2016

 

AfD-Fraktion unterstützt Schaffung eines Brandenburger Polizeidezernats gegen Islamismus

 

Die AfD-Fraktion unterstützt die Schaffung eines brandenburgischen Polizeidezernats für die Bekämpfung des islamistischen Terrorismus. Die Einheit soll im November mit rund 20 Mitarbeitern ihre Arbeit aufnehmen und mit professioneller Ausrüstung ausgestattet werden.

Dazu erklärt der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Thomas Jung: „Ich bin erleichtert und froh, dass der Innenminister endlich einsieht, dass mit der Einwanderungswelle auch gefährliche Terroristen nach Deutschland gelangten und dass er auf die Forderungen der AfD eingeht. Dass wir diese Personen unkontrolliert ins Land gelangen ließen, war der erste Fehler. Der zweite war, dass anschließend nur unzureichend gegen diese Personen vorgegangen wurde. Die vom Verfassungsschutz geschätzten 70 islamistischen Extremisten in Brandenburg sind doch nur die Spitze des Eisbergs, denn wir müssen mit einer nicht unerheblichen Dunkelziffer rechnen.“

 

Lion Edler

Pressestellle

---