Pressemitteilung

15. November 2016

 

AfD Anfrage: 206 Minderjährige in Brandenburg spurlos verschwunden!

 

Zum 25.10.2016 waren der Polizei in Brandenburg 206 vermisste unbegleitete minderjährige Zuwanderer gemeldet. Von den Vermissten sind 13 unter 14 Jahre alt und 193 unter 18 Jahre alt. Das geht aus der Antwort auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion hervor (Nr. 2193, Landtagsdrucksache 6/5293).

Der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Brandenburger Landtag, Thomas Jung, teilt dazu mit: „Unglaublich, was hier unbemerkt von unseren Sicherheitsbehörden passiert. Es geht um Kinder, um Jugendliche, die einfach verschwinden. Man stelle sich vor, was los wäre, wenn es deutsche Kinder wären. Und der Innenminister weiß von nichts. Über 8.991 Flüchtlingskinder werden in Deutschland vermisst. Die meisten von ihnen waren ohne ihre Eltern in die Bundesrepublik gekommen. In Brandenburg verschwanden 206 Minderjährige spurlos, darunter 89 Afghanen, 26 Syrer und 30 aus Somalia. Aufgeklärt wurde von diesen Fällen kein Einziger. Das ist kein Ruhmesblatt für eine funktionierende Integrationspolitik. Man kann nur hoffen, dass den Vermissten nichts passiert ist.“


 

Artur Fuchs

Pressestelle

---