Pressemitteilung

17. Februar 2017

  

Beim Kampf gegen Internetkriminalität darf nicht gespart werden

 

Zur Bekämpfung der wachsenden Internetkriminalität sollen in Brandenburg künftig auch zivile IT-Spezialisten im neuen „Cyber-Competence-Center“ (CCC) in Eberswalde eingesetzt werden.

Dazu teilt der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Brandenburgischen Landtag, Thomas Jung, mit:

„Die jetzt gefallene Entscheidung zur Verstärkung der IT-Fahndung in Brandenburg war überfällig. Die AfD-Fraktion hat seit Monaten gefordert, den Druck auf Kriminelle im Internet zu erhöhen. Wir dürfen der digitalen Entwicklung nicht hinterherhinken. Die Gefahren aus dem Netz sind einfach zu groß: Ob Ausspähprogramme, die der Brandenburger Wirtschaft Schäden in Millionenhöhe zufügen, oder Waffenverkäufe im sogenannten Darknet sowie Terrorvorbereitungen und Erpressungen: Brandenburg muss mit gut qualifizierten IT-Experten den Cyber-Verbrechern die Stirn bieten. An dieser Stelle darf nicht gespart werden.“  

 

Marcus Schmidt

Pressesprecher

---