AfD-Fraktion PM: AfD-Abgeordneter fordert Rücktritt: Dombrowski vermerkelt die Opfer des DDR-Regimes!

AfD-Fraktion PM: AfD-Abgeordneter fordert Rücktritt: Dombrowski vermerkelt die Opfer des DDR-Regimes!

AfD-Fraktion PM: AfD-Abgeordneter fordert Rücktritt: Dombrowski vermerkelt die Opfer des DDR-Regimes!

Pressemitteilung
2. Februar 2016
AfD-Abgeordneter fordert Rücktritt: Dombrowski vermerkelt die Opfer des DDR-Regimes!

Der AfD-Abgeordnete Steffen Königer fordert den Rücktritt des CDU-Landtagsabgeordneten Dieter Dombrowski. Grund sind dessen Entgleisungen bei der Bewertung der AfD. Dombrowski, selbst Opfer der letzten deutschen Diktatur, äußerte in der „Mitteldeutschen Zeitung“ unter Bezugnahme auf die AfD-Bundesvorsitzende Frauke Petry: „Die Frau ist offensichtlich geisteskrank (…). Wer als Deutscher mit der Kenntnis um 2000 erschossene Flüchtlinge an der innerdeutschen Grenze fordert, auf unbewaffnete Flüchtlinge zu schießen, der kann geistig nicht normal sein."

Dazu erklärt der AfD-Abgeordnete Steffen Königer, der auch einer der ersten Mitglieder des Neuen Forums in der DDR gewesen ist:
„Dombrowski stützt sich auf infame Falschdarstellungen der Medien, um einen unliebsamen politischen Konkurrenten zu diffamieren! Insbesondere als Vorsitzender der Union der Opferverbände Kommunistischer Gewaltherrschaft missbraucht er seine Position für parteipolitische Stimmungsmache! Der von ihm angeführte Vergleich zum Grenzregime in der DDR ist nicht nur vollkommen falsch. Er ist auch ein Schlag ins Gesicht ehemaliger Opfer. Republikflüchtige wurden mit Waffengewalt an ihrem Versuch gehindert, das Land zu verlassen. Seinen Instinkt für sensiblen Sprachgebrauch hat Herr Dombrowski wohl mittlerweile vermerkelt!“

Königer weiter: „Das erinnert eher an stalinistische Methoden. Wirkliche Meinungsfreiheit, für die ich einst im Herbst 1989 im Neuen Forum kämpfte, wird so pervertiert. Herr Dombrowski – treten Sie zurück!“

Kontakt:
AfD-Fraktion Pressestelle
Alter Markt 1
14467 Potsdam
Telefon: (0331) 966-1820
presse@afd-fraktion-brandenburg.de

Close