AfD-Fraktion PM: AfD-Fraktion nimmt märkische Jäger gegen Kritik in Schutz

AfD-Fraktion PM: AfD-Fraktion nimmt märkische Jäger gegen Kritik in Schutz

AfD-Fraktion PM: AfD-Fraktion nimmt märkische Jäger gegen Kritik in Schutz

Pressemitteilung
22.Februar 2016
AfD-Fraktion nimmt märkische Jäger gegen Kritik in Schutz!
Die AfD-Fraktion hat brandenburgische Jäger gegen Kritik in Schutz genommen und ein ausgewogenes Wildmanagement angemahnt. Der ökologische Jagdverein Brandenburg hatte märkischen Jägern vorgehalten, unzureichend für die Anforderungen einer modernen Jagd gerüstet zu sein.

Angesichts der daraus entstandenen Diskussion erklärt der agrarpolitische Sprecher, Sven Schröder:

„Die Kritik an den märkischen Jägern ist völlig ungerechtfertigt. Die Jäger sind insgesamt gut ausgebildet und bilden sich ständig weiter. Die hohen und im vergangenen Jahr nochmals gestiegenen Abschusszahlen belegen deutlich, dass von Nachlässigkeit bei der Bejagung keine Rede sein kann. Die hohe Wildpopulation ist nicht auf die Jäger, sondern auf die ökologischen Bedingungen zurückzuführen. Im Übrigen sind Forderungen nach einer ,Bekämpfung‘ des Schalenwilds deplatziert, denn Schalenwild gehört nicht zu den Schädlingen. Um das Ziel zu erreichen, dass in Brandenburg wieder ein Mischwald entsteht, müssen wir auf Schutzzäune setzen und nicht auf Pauschalkritik an Jägern!“

Kontakt:
AfD-Fraktion Pressestelle
Alter Markt 1
14467 Potsdam
Telefon: (0331) 966-1820
presse@afd-fraktion-brandenburg.de

Close