AfD-Fraktion PM: Aussagen von Wirtschaftsminister Gerber bezeugen den unsozialen Charakter der Energiewende!

AfD-Fraktion PM: Aussagen von Wirtschaftsminister Gerber bezeugen den unsozialen Charakter der Energiewende!

AfD-Fraktion PM: Aussagen von Wirtschaftsminister Gerber bezeugen den unsozialen Charakter der Energiewende!

Pressemitteilung
27.Mai 2016
Aussagen von Wirtschaftsminister Gerber bezeugen den unsozialen Charakter der Energiewende!
Die brandenburgische AfD-Fraktion sieht sich nach den Aussagen von Wirtschaftsminister Albrecht Gerber (SPD) in ihrer Kritik an der Energiewende bestätigt. Gerber legte im Innenausschuss des Landtages gestern die unsoziale finanzielle Belastung der Bürger durch die Energiewende noch einmal offen: Im Jahr 2015 fallen 24 Milliarden Euro für die Stromumlagen und eine Milliarde Euro nur für das An- und Abschalten der Stromerzeuger an. Dabei, so Gerber weiter, stecke die notwendige Speichertechnologie noch im Spielzeugformat und die Energiewende stehe erst am Anfang, nicht am Ende.
Dazu der energiepolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Sven Schröder: „Wenn diese katastrophale Energiepolitik erst am Anfang steht, sehe ich mit Schrecken auf deren Ende. Die finanziell desaströse Energiewende ist unsozial und nicht mehr zu vermitteln. Selbst Ministerpräsident Dietmar Woidke forderte eine Obergrenze für die erneuerbaren Energien. Wann aber folgen Taten, Herr Woidke? Wir fordern das Ende einer Bevorzugung von einzelnen Energieformen und die Wiederherstellung der Marktwirtschaft in der Energiewirtschaft. Die CDU fährt auf dem Trittbrett des AfD-Zuges nur noch halbherzig mit und fordert bei Windkraftanlagen weichgespült nur noch 1.500 Meter Mindestabstand zur Wohnbebauung. Wahrscheinlich befindet sich die Union bereits auf dem Kurs der brandenburgischen Regierungsparteien.“ Die AfD-Fraktion bleibe weiterhin bei ihrer Forderung nach einer konsequenten Durchsetzung der 10-H-Regel, betont Schröder. Demnach muss zwischen einem Windrad und der Wohnbebauung mindestens der zehnfache Abstand der Höhe des Windrads bestehen.

Kontakt:
AfD-Fraktion Pressestelle
Alter Markt 1
14467 Potsdam
Telefon: (0331) 966-1820
presse@afd-fraktion-brandenburg.de

Close