AfD-Fraktion PM: Drohende Schließung von 30 Brandenburger Güterbahnhöfen: Bund muss sein Verkehrskonzept ändern!

AfD-Fraktion PM: Drohende Schließung von 30 Brandenburger Güterbahnhöfen: Bund muss sein Verkehrskonzept ändern!

AfD-Fraktion PM: Drohende Schließung von 30 Brandenburger Güterbahnhöfen: Bund muss sein Verkehrskonzept ändern!

Pressemitteilung
19. Mai 2016
Drohende Schließung von 30 Brandenburger Güterbahnhöfen: Bund muss sein Verkehrskonzept ändern!
Nach den Medienberichten über die drohende Schließung von rund 30 Brandenburger Güterbahnhöfen fordert die AfD-Fraktion Konsequenzen für die Verkehrspolitik. Dazu erklärt der verkehrspolitische Sprecher Andreas Kalbitz: „Mit der drohenden Schließung der Güterbahnhöfe bekommt Brandenburg die Folgen einer völlig verfehlten Verkehrspolitik im Bund zu spüren, denn Bundesverkehrsminister Dobrindt hat mit seinem Verkehrskonzept falsche Anreize hinsichtlich der Investitionen gesetzt. Anstatt sogenannte Gigaliner zu fördern, muss die Bundesverkehrspolitik endlich konsequent für eine stärkere Umstellung des Güterverkehrs auf die Schiene eintreten. Gleichzeitig muss die Landesregierung mehr für den Ausbau des Schienennetzes in Brandenburg tun.“

Die wirtschaftspolitische Sprecherin Christina Schade ergänzt: „Was nützt die Rettung des Bahnwerks Eberswalde, wenn aufgrund von verkehrspolitischen Fehlern rund 30 Güterbahnhöfe und drei von vier Güterverkehrszentren im Land Brandenburg von der Schließung bedroht sind?“ Andere europäische Länder zeigen indessen, wie die Umstellung des Güterverkehrs auf die Schiene gelingen kann: In Österreich findet bereits 30 Prozent des Güterverkehrs auf der Schiene statt, in der Schweiz sind es 41 Prozent – Deutschland hinkt hingegen mit 17 Prozent deutlich hinterher. Christina Schade: „Die Zahlen unserer Nachbarn sollten ein Ansporn für die deutsche Bundesregierung und für die brandenburgische Landesregierung sein. Sonst droht eine Deindustrialisierung in Deutschland!“


Kontakt:
AfD-Fraktion Pressestelle
Alter Markt 1
14467 Potsdam
Telefon: (0331) 966-1820
presse@afd-fraktion-brandenburg.de

Close