AfD-Fraktion PM: Licht aus am Chaos-Flughafen

AfD-Fraktion PM: Licht aus am Chaos-Flughafen

AfD-Fraktion PM: Licht aus am Chaos-Flughafen

Pressemitteilung
10. September 2015
Chaos und kein Ende am BER – Ducken und Vertuschen – die Flughafengesellschaft versucht auch den neuesten Skandal zu verschleiern
Auf der Baustelle des Regionalflughafens „Willy Brandt“ bei Schönefeld („BER“) fällt am 29.06.2015 nach einem Arbeitsunfall der Strom aus. Neben dem Terminal ist auch die gesamte südliche Start- und Landebahn ohne Strom. Bis zu einem Medienbericht vor wenigen Tagen hatte die Flughafengesellschaft FBB versucht, den Vorfall geheim zu halten.
Der infrastrukturpolitische Sprecher der AfD-Fraktion und Mitglied im BER-Sonderausschuss, Andreas Kalbitz, zeigte sich heute entsetzt über diese offensichtliche Schlamperei:
«Man versichert uns, dass beide Stromnetze nicht miteinander verbunden sind und offensichtlich ist genau das Gegenteil der Fall. Und die Flughafengesellschaft (FBB) versucht erneut, alles zu vertuschen. Wäre der Flughafen bereits in Betrieb gewesen, hätte es hier zu einer Katastrophe kommen können! Alle Sicherheitssysteme auf der Start- und Landebahn sind scheinbar ausgefallen. Die Landesregierung muss endlich Verantwortung übernehmen und die Flughafengesellschaft wirksam kontrollieren! Die FBB zeigt fast täglich, dass sie nicht mehr Herr des Chaos am BER ist. Es muss sofort aufgeklärt werden, wie es zu der Koppelung beider Stromnetze gekommen ist. Die AfD-Fraktion verlangt schnelle Antworten von der Flughafengesellschaft und hat diesen Vorfall auf die Tagesordnung der nächsten BER-Sonderausschuss-Sitzung setzen lassen und eine entsprechende Anfrage an die Landesregierung gestellt.»

Kontakt:
AfD-Fraktion Pressestelle
Alter Markt 1
14467 Potsdam
Telefon: (0331) 966-1820
presse@afd-fraktion-brandenburg.de

Close