AfD-Fraktion PM: Volksbegehren gegen Massentierhaltung: Ein großer Erfolg für die direkte Demokratie!

AfD-Fraktion PM: Volksbegehren gegen Massentierhaltung: Ein großer Erfolg für die direkte Demokratie!

AfD-Fraktion PM: Volksbegehren gegen Massentierhaltung: Ein großer Erfolg für die direkte Demokratie!

Pressemitteilung
15. Januar 2016
Volksbegehren gegen Massentierhaltung: Ein großer Erfolg für die direkte Demokratie!

Das Brandenburger Volksbegehren gegen die Massentierhaltung ist mit rund 104.000 Befürworterunterschriften zu einem erfolgreichen Abschluss gekommen. Mindestens 80.000 Unterschriften mussten erreicht werden, um eine Beschäftigung des Landtags mit der Thematik zu erwirken.

Dazu erklärt der agrarpolitische Sprecher der AfD Fraktion im Landtag, Sven Schröder:

„Ein großer Erfolg für die direkte Demokratie! Die AfD hat das Volksbegehren ausdrücklich ebenfalls unterstützt. Schon in der Plenardebatte zur Volksinitiative gegen Massentierhaltung standen wir auf Seiten der Tierschützer. Nun wird dieses wichtige Thema im Landtag wieder debattiert. Ich freue mich darauf, denn meine Fraktion fordert schon lange einen Strukturwandel hin zur bäuerlichen, regional wertschöpfenden Landwirtschaft und eine völlig geänderte Förderpolitik unseres Landes. Flächenlose Nutztierhaltungsbetriebe (Gewerbebetriebe) sind keine Landwirtschaften und sollten abgeschafft werden. Allerdings sage ich auch deutlich, dass die große Mehrheit unserer Landwirte beileibe keine Tierquäler sind, sondern Fachleute, die durch ihre Fleischproduktion (Schweine, Rinder) die Basis für gute und gesunde Produkte bilden. Alle Landwirte über einen Kamm zu scheren, wäre ungerecht. Übrigens fordern wir schon seit Anfang der Legislaturperiode einen außerparlamentarischen Runden Tisch zur Tierhaltung in Brandenburg!"


Kontakt:
AfD-Fraktion Pressestelle
Alter Markt 1
14467 Potsdam
Telefon: (0331) 966-1820
presse@afd-fraktion-brandenburg.de

Close