AfD-Fraktion PM: Wahlen Hamburg

AfD-Fraktion PM: Wahlen Hamburg

Pressemitteilung

15. Februar 2015

Mit der Hamburger Bürgerschaft ist die Alternative für Deutschland heute erstmals in ein westdeutsches Landesparlament eingezogen.

Der Fraktions- und Landesvorsitzende der Brandenburger AfD, Dr. Alexander Gauland, würdigte das Wahlergebnis in Potsdam und erklärte:

„Das ist ein toller Erfolg für unsere Hamburger Parteifreunde um Spitzenkandidat Jörn Kruse. Die Quittung für einen mehr als engagierten Wahlkampf und ein Ergebnis, dass für die AfD in ganz Deutschland von entscheidender Bedeutung ist: Hamburg ist mit das schwierigste Pflaster für eine Oppositionspartei wie unsere. Die Übermacht der SPD um Olaf Scholz macht es fast unmöglich, den Menschen zu zeigen, dass eine andere Politik überhaupt vorstellbar ist. Und doch ist es der AfD gelungen, sowohl bei der SPD als auch der CDU Wähler umzustimmen. Besonders freut mich, dass wir es geschafft haben, mehrere tausend Nichtwähler zu mobilisieren. Mit dem Einzug in die Hamburger Bürgerschaft ist das letzte Eis gebrochen: Gegen die Unkenrufe von Altparteien und Medien, nachdem die AfD ein rein ostdeutsches Phänomen sei, sind wir das erste Mal in ein westdeutsches Landesparlament eingezogen. Und ich bin mir ganz sicher: Das ist erst der Anfang für die AfD. Egal ob Ost oder West, in ein paar Jahren sitzen wir überall in den Bürgerschaften, Senaten und Parlamenten. Der Tag heute war der Auftakt dafür. Ich gratuliere unseren Parteifreunden herzlich im Namen der Fraktion und des ganzen Landesverbandes Brandenburg der AfD!“

Kontakt für die Presse:

Detlev Frye
Pressesprecher der AfD-Fraktion
im Brandenburgischen Landtag
Tel. (0331) 966-1820
presse@afd-fraktion-brandenburg.de

Close