AfD-Fraktion warnt vor Niedergang der bäuerlichen Landwirtschaft!

AfD-Fraktion warnt vor Niedergang der bäuerlichen Landwirtschaft!

AfD-Fraktion warnt vor Niedergang der bäuerlichen Landwirtschaft!

Pressemitteilung
15. Juli 2016
AfD-Fraktion warnt vor dem Niedergang der bäuerlichen Landwirtschaft
Der agrarpolitische Sprecher der AfD, Sven Schröder, hat vor dem drohenden Niedergang der bäuerlichen Landwirtschaft gewarnt. Eine weitere Verschärfung der Düngemittelverordnung könnte das endgültige aus für die Bauern in Brandenburg bedeuten.
„Die durch die Novellierung der Düngeverordnung erzwungene Umstellung von Organisation und Ausbringtechnik sind für die meisten kleineren Betriebe aufgrund der damit verbundenen hohen Kosten schlicht nicht machbar“, warnte Schröder.
„Wer sich dieser Realität verweigert, macht sich bewusst oder unbewusst zum Architekten des Niedergangs der ländlichen Regionen unserer Heimat“, sagte Schröder. „Diese Kritik trifft vor allem Politiker der Grünen sowie die Landesregierung, die derzeit eine Umsetzung von düngerechtlichen Vorgaben von Bundes- auf Landesebene anstreben.“
Die AfD fordert daher in Fällen von guten Boden- und Wasserwerten durch niedrigen Viehbesatz für die betroffenen Betriebe eine Ausnahmeregelung bei der geplanten Verschärfung der neuen Düngeverordnung, um die sowieso schon vor dem Kollaps stehenden bäuerlichen Betriebe nicht noch weiter zu belasten. „Brandenburg darf nicht Deutschlands Gülle-Suppe auslöffeln“, bekräftigte Schröder.

AfD-Fraktion Pressestelle
Alter Markt 1
14467 Potsdam
Telefon: (0331) 966-1820
presse@afd-fraktion-brandenburg.de

Close