AfD wirkt: CDU entdeckt plötzlich Heimatbegriff

AfD wirkt: CDU entdeckt plötzlich Heimatbegriff

AfD wirkt: CDU entdeckt plötzlich Heimatbegriff

 
13. Februar 2018
Nach der Serie von AfD-Wahlsiegen und einem zunehmenden Abwärtstrend der CDU hat der brandenburgische CDU-Abgeordnete Henryk Wichmann den Heimatbegriff entdeckt und fordert von der Landesregierung plötzlich mehr Initiative für Heimat- und Brauchtumspflege. Wichmann behauptete, die CDU lasse sich „bei diesen Dingen nicht von der AfD treiben“. Der scheidende Geschäftsführer des Städte- und Gemeindebundes in Brandenburg, Karl-Ludwig Böttcher, hatte jedoch erst vor wenigen Wochen in einem MAZ-Interview gesagt, dass die AfD mit der Betonung des Heimatbegriffs ein Thema besetzt habe, das von den etablierten Politikern „zu lange weggeschoben“ worden sei.
Der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg, Andreas Kalbitz, teilt dazu mit:
„Alle Dementi des CDU-Abgeordneten Wichmann laufen ins Leere. Denn es ist doch unverkennbar, dass die CDU auf den patriotischen Zug aufspringt und damit der AfD hinterherhechelt. In Brandenburg entdeckt die CDU auf einmal die Heimat- und Brauchtumspflege, während auf Bundesebene ein neu geschaffenes `Heimatministerium‘  konservatives Profil vorgaukeln und eine Abwanderung von Wählern zur AfD verhindern soll. Offenbar haben die Altparteien angesichts der AfD-Wahlsiege eingesehen, dass die Kritik des scheidenden Geschäftsführers des Städte- und Gemeindebundes, Karl-Ludwig Böttcher,  ins Schwarze getroffen hat.
Die Betonung von Heimatpflege und die Schaffung eines Heimatministeriums sind jedoch nur Lippenbekenntnisse, wenn gleichzeitig eine Politik der Masseneinwanderung betrieben wird, die zur Zerstörung der deutschen Heimat führt. Die AfD wird es nicht zulassen, dass die Bedeutung von Begriffen wie Heimat und Identität von den Parteien verwässert wird, die für eine Verachtung des Eigenen stehen. Wer die Heimat beschützen und pflegen will, der kann nicht auf die opportunistischen Pseudo- und Schönwetterpatrioten innerhalb der Altparteien hoffen, sondern nur auf das Original, die AfD.“
 
Lion Edler
Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kontakt:
AfD-Fraktion Pressestelle
Alter Markt 1
14467 Potsdam
Telefon: (0171) 5654618
E-Mail: presse@afd-fraktion-brandenburg.de

Close