Andreas Kalbitz: Sorben und Wenden machen Lust auf Kultur und Identität

Andreas Kalbitz: Sorben und Wenden machen Lust auf Kultur und Identität

Andreas Kalbitz: Sorben und Wenden machen Lust auf Kultur und Identität

 

31. März 2018
Mit Blick auf die Osterfeiertage hat die AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg die kulturelle Bedeutung der sorbischen und wendischen Minderheit für Brandenburg hervorgehoben.
Der AfD-Fraktionsvorsitzende im Landtag Brandenburg, Andreas Kalbitz, teilt dazu mit:
„Hinter der auch in Brandenburg und besonders im Spree-Neiße-Kreis beheimateten sorbischen und wendischen Minderheit verbirgt sich eine Kultur, deren Faszination sich kaum jemand entziehen kann. Auch in diesem Jahr werden wieder Tausende Schaulustige in die Lausitz kommen, um sich am traditionellen Ostersingen, Osterreiten oder Osterwasserschöpfen zu erfreuen: Die Sorben und Wenden machen richtig Lust auf Kultur und Identität in Brandenburg! Angesichts eines in Deutschland oftmals verkrampften Verhältnisses zu unserer eigenen Kultur und nationalen Identität können sich insbesondere manche Politiker die eine oder andere Scheibe von den Sorben und Wenden abschneiden. Die autochthonen sorbischen und wendischen Minderheiten sind zu Recht stolz auf ihre Identität und Wurzeln, die bis ins sechste Jahrhundert zurückreichen. Als politischer Anwalt der Kultur und Spracherhaltung haben wir bereits im Jahr 2016 im Landtag nachhaltige Maßnahmen gegen das Aussterben der niedersorbischen Sprache gefordert. Die sorbische und wendische Kultur gehören zweifellos zu Brandenburg und zu Deutschland.“
 
Lion Edler
Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kontakt:
AfD-Fraktion Pressestelle
Alter Markt 1
14467 Potsdam
Telefon: (0171) 5654618
E-Mail: presse@afd-fraktion-brandenburg.de

Close