Facebook

Die AfD-Fraktion auf Facebook

„Am 16.02.2017 veranstaltete die AfD-Brandenburg eine Demonstration gegen Extremismus in Finsterwalde, um ein Zeichen gegen extremistische Gewalt zu setzen. Das Finsterwalder Aktionsbündnis für Menschlichkeit und Toleranz hat zu einer Gegendemonstration aufgerufen. Wobei sich mir hier die Frage stellt, plädiert das Aktionsbündnis Brandenburg für extremistische Gewalt? Die Teilnehmer der Gegendemonstration waren größtenteils Mitglieder der Linken- und Antifaszene.

Hier sieht man, dass Linksextremisten von #SPD und #Linke unterstützt werden und das Bündnis „Tolerantes Brandenburg“ staatlich finanzierte Hilfe an Extremisten leistet!“

Sven Schröder, Mitglied der #AfD-Landtagsfraktion.

Hier wird das „Finsterwalder Aktionsbündnis für Menschlichkeit und Toleranz“ auf der Internetseite des „Toleranten Brandenburg“ als Bündnis vor Ort aufgeführt:
http://tolerantes.brandenburg.de/beratungsnetzwerk…
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

„Am 16.02.2017 veranstaltete die AfD-Brandenburg eine Demonstration gegen Extremismus in Finsterwalde, um ein Zeichen gegen extremistische Gewalt zu setzen. Das Finsterwalder Aktionsbündnis für Menschlichkeit und Toleranz hat zu einer Gegendemonstration aufgerufen. Wobei sich mir hier die Frage stellt, plädiert das Aktionsbündnis Brandenburg für extremistische Gewalt? Die Teilnehmer der Gegendemonstration waren größtenteils Mitglieder der Linken- und Antifaszene. 
 
Hier sieht man, dass Linksextremisten von #SPD und #Linke unterstützt werden und das Bündnis „Tolerantes Brandenburg“ staatlich finanzierte Hilfe an Extremisten leistet!“

Sven Schröder, Mitglied der #AfD-Landtagsfraktion.

Hier wird das „Finsterwalder Aktionsbündnis für Menschlichkeit und Toleranz“ auf der Internetseite des „Toleranten Brandenburg“ als Bündnis vor Ort aufgeführt:
http://www.tolerantes.brandenburg.de/beratungsnetzwerk/buendnisse-vor-ort-.html

Auf Facebook kommentieren

Ihre Frau Petri hat mich sehr enttäusch! Ihre treffen mit putin, sie weiß bestimmt, dass er ein menschenmörder , also ein Verbrecher ist, es ist eine Schande! Jetzt bin ich mehr auf Ihre Seite.

An alle AfD Freunde, bitte liked und teilt meine neue Seite hier auf Facebook. Gemeinsam sind wir stark! Gemeinsam Mut zur Wahrheit! Gemeinsam mehr erreichen! www.facebook.com/deutschlandhateinealternative/

„Sprache ist die Grundlage von Verständigung und Gedankenaustausch. Sie ist die Voraussetzung für gesellschaftliche Teilhabe und sozialen Aufstieg. Die deutsche Sprache ist Teil unserer Identität und Träger unserer Kultur.

Teile des Volkes haben durch die Verwendung von Anglizismen und geschlechtergerechter Sprache Probleme, Behörden- und Verwaltungstexte zu verstehen.

Die deutsche Sprache erachten wir als ein wichtiges kulturelles Erbe und wollen sie deshalb in die Landesverfassung aufnehmen lassen.“

Steffen Königer, bildungspolitischer Sprecher der #AfD-Landtagsfraktion.

Hier geht es zu unserem Antrag:
http://afd-fraktion-brandenburg.de/wp-content/…
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

„Sprache ist die Grundlage von Verständigung und Gedankenaustausch. Sie ist die Voraussetzung für gesellschaftliche Teilhabe und sozialen Aufstieg. Die deutsche Sprache ist Teil unserer Identität und Träger unserer Kultur.

Teile des Volkes haben durch die Verwendung von Anglizismen und geschlechtergerechter Sprache Probleme, Behörden- und Verwaltungstexte zu verstehen.

Die deutsche Sprache erachten wir als ein wichtiges kulturelles Erbe und wollen sie deshalb in die Landesverfassung aufnehmen lassen.“

Steffen Königer, bildungspolitischer Sprecher der #AfD-Landtagsfraktion. 

Hier geht es zu unserem Antrag:
http://afd-fraktion-brandenburg.de/wp-content/uploads/2017/02/Deutsche-Sprache-in-die-Landesverfassung-aufnehmen.pdf

Auf Facebook kommentieren

und auch hier fehlt der Hinweis auf die Sprachen von Minderheiten. Anscheinend ist es kein Versehen, wenn das jetzt zum zweiten Mal gepostet wird. Also grenzen wir jetzt nicht nur türkisch aus, sondern auch sorbisch und Niederdeutsch.

Wie verträgt sich dieser Antrag mit Artikel 12 der Verfassung - "Niemand darf wegen der Abstammung, Nationalität, Sprache, des Geschlechts, der sexuellen Identität, sozialen Herkunft oder Stellung, einer Behinderung, der religiösen, weltanschaulichen oder politischen Überzeugung oder aus rassistischen Gründen bevorzugt oder benachteiligt werden." ?

An alle AfD Freunde, bitte liked und teilt meine neue Seite hier auf Facebook. Gemeinsam sind wir stark! Gemeinsam Mut zur Wahrheit! Gemeinsam mehr erreichen! www.facebook.com/deutschlandhateinealternative/

Der innenpolitische Sprecher der #AfD-Landtagsfraktion Thomas Jung begrüßt die Entscheidung der baden-württembergischen Landesregierung auf Bundesratsebene sich für die Erweiterung der DNA-Analyse bei der Fahndung nach unbekannten Tätern einzusetzen. ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Der innenpolitische Sprecher der #AfD-Landtagsfraktion Thomas Jung kritisiert das Vorhaben der Landesregierung ein Abschiebezentrum in Potsdam zu errichten. Stattdessen sollte die Landesregierung lieber mehr bezahlbare Wohnungen zur Verfügung stellen.

In Eisenhüttenstadt existiert bereits eine Einrichtung, die für solche Zwecke ausgerichtet ist.
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook kommentieren

Er hat ja so recht. 2 Millionen Sozialwohnungen fehlen.

Das stellvertretende Mitglied im #BER-Sonderausschuss für die #AfD-Landtagsfraktion Franz Wiese kritisiert das Auftreten von Karsten Mühlenfeld und den wiederholten mangelhaften Informationsfluss im Ausschuss. ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

2 Wochen her

AfD-Fraktion im Brandenburgischen Landtag

Am Dienstag wurden beinahe 130.000 Unterschriften des Vereins „Bürgernahes Brandenburg – Kreisreform stoppen“ an die Landtagspräsidentin Britta Stark übergeben. Laut einer Umfrage sprechen sich 52 Prozent der CDU-Wähler in Brandenburg für eine Zusammenarbeit der Kreisgebietsgegner aus. Das ist dem CDU-Landtagsabgeordneten Steeven Bretz (CDU) jedoch völlig egal.

Steeven Bretz alias Pöbel-Bretz von der #CDU provoziert sogar bei der Übergabe. Zuerst wurde der CDU-Abgeordnete Björn Lakenmacher vorgeschickt. Lakenmacher versuchte, den kommunalpolitischen Sprecher der AfD-Fraktion, Steffen Königer, körperlich wegzudrängen. Als das misslang, packte Pöbel-Bretz kurzerhand Königer am Ärmel und versuchte, ihn wegzuziehen. Königer dazu: „Ein weiteres Mal demaskiert sich die CDU als ein undemokratischer Haufen. Überparteilich nennt sich die Initiative, diskriminiert aber einen demokratisch gewählten Abgeordneten. Natürlich wird sich die AfD weiterhin hinter die Sache an sich stellen. Wir sind dafür, alle Brandenburger zu befragen, ob sie diese Kreisgebietsreform wirklich möchten.“ Die Aktion von Lakenmacher nimmt Königer mit Humor: „Wenn sich die Union der Alternative für Deutschland auf diese Weise annähern möchte, muss ich dem CDU-Kollegen eine klare Absage erteilen.“
Steffen Königer, kommunalpolitischer Sprecher der #AfD-Landtagsfraktion.
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Am Dienstag wurden beinahe 130.000 Unterschriften des Vereins „Bürgernahes Brandenburg – Kreisreform stoppen“ an die Landtagspräsidentin Britta Stark übergeben. Laut einer Umfrage sprechen sich 52 Prozent der CDU-Wähler in Brandenburg für eine Zusammenarbeit der Kreisgebietsgegner aus. Das ist dem CDU-Landtagsabgeordneten Steeven Bretz (CDU) jedoch völlig egal.

Steeven Bretz alias Pöbel-Bretz von der #CDU provoziert sogar bei der Übergabe. Zuerst wurde der CDU-Abgeordnete Björn Lakenmacher vorgeschickt. Lakenmacher versuchte, den kommunalpolitischen Sprecher der AfD-Fraktion, Steffen Königer, körperlich wegzudrängen. Als das misslang, packte Pöbel-Bretz kurzerhand Königer am Ärmel und versuchte, ihn wegzuziehen. Königer dazu: „Ein weiteres Mal demaskiert sich die CDU als ein undemokratischer Haufen. Überparteilich nennt sich die Initiative, diskriminiert aber einen demokratisch gewählten Abgeordneten. Natürlich wird sich die AfD weiterhin hinter die Sache an sich stellen. Wir sind dafür, alle Brandenburger zu befragen, ob sie diese Kreisgebietsreform wirklich möchten.“ Die Aktion von Lakenmacher nimmt Königer mit Humor: „Wenn sich die Union der Alternative für Deutschland auf diese Weise annähern möchte, muss ich dem CDU-Kollegen eine klare Absage erteilen.“
Steffen Königer, kommunalpolitischer Sprecher der #AfD-Landtagsfraktion.

Auf Facebook kommentieren

... Anwendung von Körperliche Gewalt! ... Dem Herrn Bretz sind da wohl die "Pferde durchgegangen" . Ist so etwas nicht unter Landtagsabgeordneten verboten? Ich wäre dafür, dass der Landtag im Keller für solche Auseinandersetzung einen Sportraum einrichtet. Dort können dann solche Annäherungen ohne Beteiligung der Öffentlichkeit ausdiskutiert werden.

Diese geplante Kreigebietsreform, wie z.B. die Fusion von TF mit LDS, ist wieder mal ein Unsinn ersten Ranges und zeugt von der Unvernunft der aus Steuermitteln gut bezahlten Landespolitiker. Mit Bürgernähe hat das nichts zu tun! Es sind wahrscheinlich ähnliche "Entscheider" wie bei der unsäglichen, vor etlichen Jahren von Rot/Rot im Potsdamer Landtag, veranlassten Altanschließer - Gebühr. Welche ja wie bekannt, vom BverfG für verfassungswidrig erklärt wurde. Leider bekommen trotzdem die wenigsten Altanschließer diese gesetzwidrig erhobene Gebühr rückerstattet. Hallo Rechtsstaat?

Herr Königer , nicht unterkriegen lassen . Danke !

Auch Herr Bretz wird seinen Richter treffen,hoffentlich ist er dann auch noch so stark.Sonst macht es keinen Spaß.

+ Bisherige Kommentare sehen

Der rechtspolitische Sprecher der AfD-Landtagsfraktion Thomas Jung begrüßt die Entscheidung des Bundeskabinetts den Schutzstatus von Polizeibeamten und Feuerwehrleuten zu erhöhen.

Die #AfD-Fraktion hat bereits 2015 den Paragraphen 112 als Schutzgesetz in das Strafgesetzbuch einzuführen, mit dem die Beamten rechtlich besser geschützt werden.

Hier geht es zu unserem Antrag:
http://afd-fraktion-brandenburg.de/wp-content/…
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

AfD-Fraktion warnt vor ideologiebehafteter Energiepolitik

Jüngst hatte Helmar Rendez, der Vorstandschef des Energieunternehmens Leag, auf die wichtige Rolle konventioneller Energieträger für die Versorgungssicherheit in Deutschland hingewiesen. Er warnte die Bundesregierung dabei zugleich vor einem überstürzten Ausstieg aus der Braunkohle. Sven Schröder, der energiepolitische Sprecher der AfD Fraktion, sieht sich damit in seiner Auffassung bestätigt: „Wenn der Leag-Chef Rendez die Energiewende mit dem BER vergleicht, ist das ein vernichtendes Urteil. Und es zeigt, wie sehr Deutschland nach wie vor auf konventionelle Energieträger angewiesen ist. Grüne Ideologien alleine werden uns langfristig nicht helfen können, wenn es um die Versorgungssicherheit unseres Landes geht. Nach wie vor besteht das Problem, dass erneuerbare Energien weder die Wärmeversorgung übernehmen noch die Stromversorgung durchgängig garantieren können. Solange keine wirtschaftlich sinnvollen Speichertechnologien zur Verfügung stehen, bleibt die Energiewende ein gescheitertes Projekt. Vor diesem Hintergrund bleibt auch ein vorzeitiger Kohleausstieg illusorisch. Es ist an der Zeit, die Energiepolitik wieder vom Kopf auf die Füße zu stellen. Andernfalls könnte neben der Vernichtung von Volksvermögen auch Schlimmeres auf uns zukommen.“
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

AfD-Fraktion warnt vor ideologiebehafteter Energiepolitik

Jüngst hatte Helmar Rendez, der Vorstandschef des Energieunternehmens Leag, auf die wichtige Rolle konventioneller Energieträger für die Versorgungssicherheit in Deutschland hingewiesen. Er warnte die Bundesregierung dabei zugleich vor einem überstürzten Ausstieg aus der Braunkohle. Sven Schröder, der energiepolitische Sprecher der AfD Fraktion, sieht sich damit in seiner Auffassung bestätigt: „Wenn der Leag-Chef Rendez die Energiewende mit dem BER vergleicht, ist das ein vernichtendes Urteil. Und es zeigt, wie sehr Deutschland nach wie vor auf konventionelle Energieträger angewiesen ist. Grüne Ideologien alleine werden uns langfristig nicht helfen können, wenn es um die Versorgungssicherheit unseres Landes geht. Nach wie vor besteht das Problem, dass erneuerbare Energien weder die Wärmeversorgung übernehmen noch die Stromversorgung durchgängig garantieren können. Solange keine wirtschaftlich sinnvollen Speichertechnologien zur Verfügung stehen, bleibt die Energiewende ein gescheitertes Projekt. Vor diesem Hintergrund bleibt auch ein vorzeitiger Kohleausstieg illusorisch. Es ist an der Zeit, die Energiepolitik wieder vom Kopf auf die Füße zu stellen. Andernfalls könnte neben der Vernichtung von Volksvermögen auch Schlimmeres auf uns zukommen.“

Auf Facebook kommentieren

... und braune Ideologien werden uns langfristig vernichten. Diese Partei zerlegt sich selbst, früher oder später, das ist richtig und gut so, Demokratie braucht diese Antidemokraten nicht. Steigen Sie da aus Herr Sven Schröder!

Windräder verurteilen nur weil diese vor der eignenden Haustür stehen. Braunkohle befürworten weil dies weit weg ist. Zeugt nicht gerade von stärke. Windräder zerstören wenigstens kein Trinkwasser.

An alle Menschen, die der Auffassung sind,Sie hätten die "richtige" Partei Ihre Zustimmung erteilt, dann bitte ich Sie, genauer hinzusehen, die Inhalte gleichen dem "Altertum" sind alles andere als menschenfreundlich. Sehen Sie sich bitte dieses Video an, Veränderungen, die Lösung nur ein paar Schritte entfernt. Stellen Sie sich dann bitte die Frage, ob die AfD das "richtige" für Sie ist? Meine Ablehnung ist 100%. "Steuer gegen Armut", Heike Makatsch/Jan Josef Liefers, www.youtube.com/watch?v=j-uhXBYQXnM (Danke Euch) PS: Haben Sie sich wirklich mal das Parteiprogramm der AfD von A-Z durchgelesen?

Der Vorsitzende der #AfD-Landtagsfraktion Dr. Alexander #Gauland äußert sich zur Entscheidung des Bundesvorstandes Bjöärn Höcke aus der Partei auszuschließen.

"Mir konnte bis heute niemand sagen, wo Herr #Höcke der Partei Schaden zugefügt hat."
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook kommentieren

Solche Leute brauchen wir die gerade aus reden und sich nicht anpassen an die Altparteien ! Deren Gesülze und um den heißen Brei hatten wir lange genug!

Das sagte höcke auch in seiner Dresdner Rede... "Wir müssen immer bedenken: Mit Bernd Lucke sind nicht alle die gegangen, die ihren Frieden mit der Rolle eines Juniorpartners in einer zukünftigen Koalition mit einer Altpartei gemacht haben. Manche von ihnen, manche von diesen Luckisten, sind geblieben. Das sind die, die keine innere Haltung besitzen, die Establishment sind und Establishment bleiben wollen oder so schnell wie möglich zum Establishment gehören wollen. Und, liebe Freunde, nicht wenige von diesen Typen drängen jetzt gerade in diesen Wochen und Monaten als Bundestagskandidaten auf die Listen oder als Direktkandidaten in den Wahlkreisen entsprechend nach vorne. Und nicht wenige werden – das muss man leider annehmen – ganz schnell vom parlamentarischen Glanz und Glamour der Hauptstadt fasziniert werden. Und nicht wenige werden sich ganz schnell sehr wohl fühlen bei den Frei-Fressen- und Frei-Saufen-Veranstaltungen der Lobbyisten

Er hat der Partei nicht geschadet...warum sagt er jetzt selbst, dass diese Rede ein großer Fehler war und er diese so nicht noch einmal halten würde...nur häufen sich die Fehler des Herrn Höcke und seiner Sympathisanten...fragt mal die Leute auf der Straße, die Zustimmung schwindet. Wenn das kein Schaden ist, dann frage ich mich, was für Ziele hat Herr Gauland...

Höcke muss bleiben sonst ist die AFD nicht mehr die AFD.

Finde ich nicht GUT.Charakterlose Mitlaeufer gibt es genug in der Politik. Herr Hoecke ist ein Politiker mit Rueckgrat, der seine Meinung sagt. Sie haben den Anti-Deutschen einen grossen Gefallen getan. Gerade ist die AFD im Aufwind und schon zerlegt sie sich selbst! - Ist diese Partei noch waehlbar (wenn sie solche Leute wie Hoecke, die Tacheless reden, ausschließt)? Das grenzt schon fast an Selbstzerstoerung! - Ich bin enttaeuscht, und so wird es vielen gehen.....

also wenn es kein Schaden für die AfD ist, dass ein wichtiger Funktionär sie in eine völkische Ecke drängt, dann muss es wohl so sein, dass sie da sein soll. Dann kann man sie aber nicht mehr liberal-konservativ, sondern nur rechts nennen.

Das ist viel Lärm um nichts. Ein Ausschlussverfahren hat kaum Aussicht auf Erfolg und der Vorstand weiss das auch.

Nur mal zur Information: Umfragewerte im Wahltrend: AFD ⬇ 9%. Das war doch schon viel mehr.

Höcke muss gehen! Unerträglich dieser Typ... zum fremdschämen!

....da sollten Sie mal die Fragen, die beabsichtigen Sie und Ihre Partei zu wählen...

Er verliert eine Abstimmung und giftet anschließend. Ein jämmerlicher Demokrat.

ich glaube ,er wäre der richtige Kanzler für Deutschland

Komiker !!

Das ist der Untergang.

Genau, da haben schon ganz andere Müll erzählt.

+ Bisherige Kommentare sehen

Heute fand wieder eine Pressekonferenz unserer Landtagsfraktion statt.

Folgende Themen wurden angesprochen:

--> #BER

--> Abschiebezentren

--> Parteiausschlussverfahren gegen Björn Höcke

Die Videos werden im Laufe der Woche hier veröffentlicht.
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Heute fand wieder eine Pressekonferenz unserer Landtagsfraktion statt.

Folgende Themen wurden angesprochen:

--> #BER

--> Abschiebezentren 

--> Parteiausschlussverfahren gegen Björn Höcke

Die Videos werden im Laufe der Woche hier veröffentlicht.

AfD ist einzige Alternative für den ländlichen Raum

In letzter Zeit haben gleich zwei Studien für Aufsehen gesorgt: Eine von den Familienbetrieben Land und Forst in Auftrag gegebene Studie hat aufgezeigt, dass wesentliche Entwicklungspotentiale in den Dörfern des ländlichen Raumes durch eine starre Bürokratie und Vorschriften behindert werden, während Dr. Harald Simons in seiner Studie klar zu erkennen gibt, dass der strukturschwache ländliche Raum immer stärker von Abwanderung betroffen ist.

„Beide Studien beschreiben im Endeffekt die negativen Auswirkungen der rot-roten Landespolitik auf die ländliche Entwicklung in Brandenburg.“ So Sven Schröder, der agrarpolitische Sprecher der #AfD-Fraktion. „Solange die ländlichen Räume weiter in ihrer Eigenverwaltung und ihren finanziellen Spielräumen eingeschränkt werden, wird das Dörfersterben kein Ende nehmen. Daran können auch die scheinheiligen Mitleidsbekundigungen roter Politiker nichts ändern, die im Hintergrund bereits an einem Landesentwicklungsplan mit der Überschrift „Hauptstadtregionen“ sowie an der Kreisgebietsreform basteln. Wer etwas an der Situation der ländlichen Räume ändern will, muss AfD wählen. Denn die AfD setzt sich als einzige Partei in #Brandenburg für bürgernahe Demokratie, Selbstbestimmung und lebendige Dörfer ein, weshalb wir die Pläne der Landesregierung strikt ablehnen!“ So der Abgeordnete weiter.
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

AfD ist einzige Alternative für den ländlichen Raum

In letzter Zeit haben gleich zwei Studien für Aufsehen gesorgt: Eine von den Familienbetrieben Land und Forst in Auftrag gegebene Studie hat aufgezeigt, dass wesentliche Entwicklungspotentiale in den Dörfern des ländlichen Raumes durch eine starre Bürokratie und Vorschriften behindert werden, während Dr. Harald Simons in seiner Studie klar zu erkennen gibt, dass der strukturschwache ländliche Raum immer stärker von Abwanderung betroffen ist.

„Beide Studien beschreiben im Endeffekt die negativen Auswirkungen der rot-roten Landespolitik auf die ländliche Entwicklung in Brandenburg.“ So Sven Schröder, der agrarpolitische Sprecher der #AfD-Fraktion. „Solange die ländlichen Räume weiter in ihrer Eigenverwaltung und ihren finanziellen Spielräumen eingeschränkt werden, wird das Dörfersterben kein Ende nehmen. Daran können auch die scheinheiligen Mitleidsbekundigungen roter Politiker nichts ändern, die im Hintergrund bereits an einem Landesentwicklungsplan mit der Überschrift „Hauptstadtregionen“ sowie an der Kreisgebietsreform basteln. Wer etwas an der Situation der ländlichen Räume ändern will, muss AfD wählen. Denn die AfD setzt sich als einzige Partei in #Brandenburg für bürgernahe Demokratie, Selbstbestimmung und lebendige Dörfer ein, weshalb wir die Pläne der Landesregierung strikt ablehnen!“ So der Abgeordnete weiter.

Auf Facebook kommentieren

ich verstehe nicht, wieso eine Partei, die insbesondere wegen ihrer Haltung zur Flüchtlingsfrage die Anliegen der Leute im ländlichen Raum besonders gut bearbeiten kann. Da gibts doch in Brandenburg fast keine Flüchtlinge, die abgeschoben werden müssten. Es scheint, dass da eher die CDU die Partei der Wahl ist...

Heißt das auf dem Dorf braucht man keine Steuern mehr bezahlen oder man kann eigene Gesetze machen oder festlegen wer bauen darf (keine Moslems oder Schwaben) oder wie. Und lebendige Dörfer heißt dann das junge Leute die in die Stadt ziehen (ein Trend in der ganzen Welt) bekommen Ausreiseverbot. Lebendige Dörfer bekommt man durch Engagement der Bürger, durch neue Bewohner mit neuen Ideen und eine lebendige Vereinslandschaft. Der Rest hängt davon ab wie weit vom Schuß das Dorf ist.

Der innenpolitische Sprecher der AfD-Landtagsfraktion Thomas Jung kritisierte die Unkenntnis der Landesregierung im Bereich der gefälschten syrischen Pässe.

Auf eine Anfrage der #AfD-Fraktion konnte die Landesregierung wie so oft keine Angaben machen. Die ahnungslose rot-rote Landesregierung.

Hier finden Sie unsere Kleine Anfrage zu den gefälschten Pässen:
http://afd-fraktion-brandenburg.de/kleine-anfrage-…
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Der agrarpolitische Sprecher der #AfD-Landtagsfratkion Sven Schröder verurteilt die Pauschalisierung der deutschen Bauern durch Umweltministerin Barbara Hendricks! ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook kommentieren

da wiederholt er aber Aussagen der CDU. Da hätte sich die AfD vielleicht mal überlegen sollen, was sie sagt....

Der kommunalpolitische Sprecher der #AfD-Landtagsfraktion Steffen Königer entlarvte den parteipolitischen Charakter der Volksinitiative "BÜRGERNÄHE ERHALTEN – KREISREFORM STOPPEN". Die Volksinitiative rühmt sich als "überparteiliche" Organisation. Nun wird es mehr als deutlich, dass hier die parteipolitischen Ziele eher im Vordergrund stehen, als das Wohl der Brandenburger.

Die Brandenburger befürworten laut einer #INSA-Umfrage die Zusammenarbeit aller Parteien im Kampf gegen die Kreisgebietsreform.

Hier geht es zu unserer Pressemitteilung bzgl. der INSA-Umfrage:
http://afd-fraktion-brandenburg.de/afd-fraktion-kr…
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Der rechtspolitische Sprecher der #AfD-Landtagsfraktion verurteilt das Täuschen der Öffentlichkeit durch das Justizministerium. 2015 haben erstmals Richter und Staatsanwälte in #Brandenburg demonstriert und damit ihren Unmut über die Justizreform geäußert. Es wurde eine Besserung der Situation versprochen!

Nur wie es so oft bei dieser Landesregierung zu sehen ist, werden die Versprechen nicht gehalten!
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook kommentieren

Nichts sehen und hören Herr Maas.

Der Vorsitzende der AfD-Landtagsfraktion Dr. Alexander Gauland korrigierte eine Falschmeldung der Zeitungen in der vergangenen Woche und betonte, dass er bis zur Bundestagswahl im September 2017 Vorsitzender der #AfD-Fraktion bleiben möchte. ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Hunderte Beschäftigte der Bodenverkehrsdienstleister auf den Berliner Flughäfen Schönefeld und Tegel folgten am 08.02.2017 einem Aufruf zum Warnstreik.

Die wirtschaftspolitische Sprecherin der brandenburgischen AfD-Fraktion, Christina Schade, war vor Ort, um sich ein Bild von der Situation und von den Anliegen der Beschäftigten zu machen.
„Die Streikenden haben berechtigte Forderungen nach einer angemessenen Entlohnung, nach einer grundsätzlichen Verbesserung des Tarifsystems und nach besseren Aufstiegsmöglichkeiten“, sagte die Abgeordnete.

Das in den vergangenen Jahren gestiegene Fluggastaufkommens und die daraus folgende höhere Arbeitsbelastung muss auch bei der Entlohnung berücksichtigt werden, argumentierte Schade: „Wer mehr arbeitet, muss auch besser entlohnt werden. Da die Tarifverhandlungen auch nach mehreren Tarifrunden ergebnislos geblieben waren, führte an dem Warnstreik kein Weg mehr vorbei.“
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Der Vorsitzende der AfD-Landtagsfraktion Dr. Alexander #Gauland kritisiert das Wahlverfahren eines Mitglieds der AfD-Fratkion in die parlamentarische Kontrollkommission. Die restlichen Fratkionen des Landtages verweigern der #AfD ihren rechtmässigen Sitz in der parlamentarischen Kontrollkommission des Brandenburger Landtags! ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook kommentieren

Das gleiche haben sie zum Anfang auch mit der Linken,damals PDS gemacht,jedes Parlament hat eine Geschäftsordnung und die müßt ihr in und auswendig können,ich nehme an ihr habt auch ein paar gute Anwälte unter euch.

Mit den Kommunisten war dieser Umgang ja auch angebracht. Leider hat man sie dann von der Leine gelassen, weil sie von den Sozen als Steigbügelhalter gebraucht werden.

Der innenpolitische Sprecher der #AfD-Landtagsfraktion Thomas Jung stellte den in Berlin stattfindenden #Extremismuskongress vor. Dieser Kongress wird von den AfD-Landtagsfraktionen veranstaltet. ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Achtung Dunkelflaute!

Jahreszeitlich bedingt, ist es in diesem Januar zu einer Dunkelflaute in Deutschland gekommen. Eine Dunkelflaute entsteht immer dann, wenn ein Hochdruckgebiet zugleich für Nebel und Windstille sorgt. Dieser wetterbedingte Zustand hat in Deutschland zum massenhaften Ausfall von Wind- und Solaranlagen geführt. Dabei lag der Energieverbrauch im Januar aufgrund der Kälte auf einem hohen Niveau.

Der energiepolitische Sprecher der #AfD-Fraktion erklärt dazu:
„Die Dunkelflaute kann als Achillesferse der Energiewende bezeichnet werden. Und sie ist in der Winterzeit kein allzu seltenes Ereignis. Wenn wir unsere Stromversorgung weiter nur auf volatile Energieträger ausrichten, wird uns das irgendwann zum Verhängnis werden.“

„Die Wahrscheinlichkeit eines Blackouts wird -vor allem auch im Hinblick auf die alternden Atomenergieanlagen unserer Nachbarländer, die uns bisher in solchen Zeiten mitversorgt haben- immer größer. Einen unüberlegten Ausstieg aus der konventionellen Energieerzeugung darf es nicht geben!“ So der Abgeordnete weiter.
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Achtung Dunkelflaute!

Jahreszeitlich bedingt, ist es in diesem Januar zu einer Dunkelflaute in Deutschland gekommen. Eine Dunkelflaute entsteht immer dann, wenn ein Hochdruckgebiet zugleich für Nebel und Windstille sorgt. Dieser wetterbedingte Zustand hat in Deutschland zum massenhaften Ausfall von Wind- und Solaranlagen geführt. Dabei lag der Energieverbrauch im Januar aufgrund der Kälte auf einem hohen Niveau. 

Der energiepolitische Sprecher der #AfD-Fraktion erklärt dazu: 
„Die Dunkelflaute kann als Achillesferse der Energiewende bezeichnet werden. Und sie ist in der Winterzeit kein allzu seltenes Ereignis. Wenn wir unsere Stromversorgung weiter nur auf volatile Energieträger ausrichten, wird uns das irgendwann zum Verhängnis werden.“ 

„Die Wahrscheinlichkeit eines Blackouts wird -vor allem auch im Hinblick auf die alternden Atomenergieanlagen unserer Nachbarländer, die uns bisher in solchen Zeiten mitversorgt haben- immer größer. Einen unüberlegten Ausstieg aus der konventionellen Energieerzeugung darf es nicht geben!“ So der Abgeordnete weiter.

Auf Facebook kommentieren

Oh da schreitet ja die Dunkelflaute bei der AfD ziemlich schnell voran, die Umfragewerte sinken, und in Münster machen 8000 mal richtig viel Watt gegen Petry und Anhang 👍

Absolut richtig. Kopflos diese Wende. Krasses Gegenteil im Sommer, wo der Strom schon verschenkt werden muss. Das kommt dabei raus wenn Leute die keine Ahnung haben das Sagen haben und mal wieder die Lobby mitredet....wir haben hier im Solarpark Briest extrem selten eine Wirkleistungsreduzierung. Eigentlich nur im März bei klarem Himmel und Wind. Da platzt fast das Netz....

Wenn so etwas Passiert dann müßten die Abgeordneten alle raus zum Stromerzeugen, jeder bekommt ein Fahrrad mit angeschlossenen Generator und ab geht die Post,ihr tut etwas für eure Gesundheit und erzeugt dabei noch Strom.

Der agrarpolitische Sprecher der #AfD-Landtagsfraktion Sven Schröder stellte die Potsdamer Erklärung auf der Pressekonferenz am 07.02.2017 vor.

Hier geht es zur Potsdamer Erklärung:
http://afd-fraktion-brandenburg.de/wp-content/…
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Kommen Sie zu unserem nächsten Bürgerdialog nach Sperenberg.

Diesmal mit dem stellvertretenden Vorsitzenden Andreas Kalbitz, der parlamentarischen Geschäftsführerin Birgit Bessin und dem innenpolitischen Sprecher Thomas Jung:
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Kommen Sie zu unserem nächsten Bürgerdialog nach Sperenberg.

Diesmal mit dem stellvertretenden Vorsitzenden Andreas Kalbitz, der parlamentarischen Geschäftsführerin Birgit Bessin und dem innenpolitischen Sprecher Thomas Jung:

Auf Facebook kommentieren

Liebe AFD ... ich kann nur hoffen das Ihr nicht ein so korrupter Verein werdet wie die Trump Leute ! Dazu würde ich euch nicht wählen !!! Auch der Gesundheitsminister macht sich da die eigenden Taschen voll .... www.sueddeutsche.de/.../usa-der-mann-der-obamacare... Die Trump Leute sind das Korrupteste Regime das die Demokratie bisher gesehen hat . Leute ich will doch nur ein paar Schwatte weniger sehen !!!

Thomas Jung, mag kleine Kinder!

DIE PARTEI KASSE IST WEG WENN IHNEN DIE SCHADENERSATZPFLICHTEN INS HAUS FLATTERN

LÜGENPRESSE LÜGENPRESSE

DIE DRECKPENNER GLOTZEN IN EINER ART UND WEISE IN FREMDE IT SYSTEME ALS OB DIE LINKEN PENNER ETWAS ZU MELDEN HÄTTEN

DIE LINKEN DRECKPENNER GLOTZEN RUND UM DIE UHR IN FREMDE IP ZUGRIFFSPUNKTE UND VERGIFTEN OBENDREIN NOCH GEWALTSAM DIE KERNGESUNDE BEVÖLKERUNG GEGEN DEREN MASSIVE GEGEN WEHR TROTZDEM SO STARK DAMIT DIE DAUERHAFT EINE MAULSPERRE DURCH BEWUSST GESTEUERTE MEDIKATIONS BEDINGTE OBERKIEFER KRÄMPFE KRIEGT UND SO ZUM RUHIG SEIN VERDAMMT SEIN MUSS

+ Bisherige Kommentare sehen

Die AfD spricht sich gegen eine pauschale Verurteilung von
Landwirtschaftsbetrieben aus. „Die Kampagne von
Bundesumweltministerin Barbara Hendricks schürt unnötige Ressentiments gegen unsere heimischen Landwirte. Damit ist weder dem Ziel einer - wie sie es formulierte - nachhaltigen Landwirtschaft, noch unseren Tierhaltern gedient", so der agrarpolitische Sprecher der brandenburgischen AfD-Fraktion, Sven Schröder. „Wer wirklich um das Wohlergehen unserer Tiere bemüht ist, sollte sich zuallererst für vernünftige wirtschaftliche Rahmenbedingungen unserer Tierhalter einsetzen. Abgedroschene, ideologiebehaftete Sprüche sind dabei nicht hilfreich, sondern lediglich ein Ausdruck von Hilflosigkeit. Anstatt
unseren Landwirten weiter zu schaden, sollte Frau Hendricks besser an tragfähigen Lösungen zur Verbesserung des Tierwohls arbeiten."

Zu den Hintergründen der Kampagne:
https://tagesschau.de/inland/…
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Die AfD spricht sich gegen eine pauschale Verurteilung von
Landwirtschaftsbetrieben aus. „Die Kampagne von
Bundesumweltministerin Barbara Hendricks schürt unnötige Ressentiments gegen unsere heimischen Landwirte. Damit ist weder dem Ziel einer - wie sie es formulierte - nachhaltigen Landwirtschaft, noch unseren Tierhaltern gedient, so der agrarpolitische Sprecher der brandenburgischen AfD-Fraktion, Sven Schröder. „Wer wirklich um das Wohlergehen unserer Tiere bemüht ist, sollte sich zuallererst für vernünftige wirtschaftliche Rahmenbedingungen unserer Tierhalter einsetzen. Abgedroschene, ideologiebehaftete Sprüche sind dabei nicht hilfreich, sondern lediglich ein Ausdruck von Hilflosigkeit. Anstatt
unseren Landwirten weiter zu schaden, sollte Frau Hendricks besser an tragfähigen Lösungen zur Verbesserung des Tierwohls arbeiten.

Zu den Hintergründen der Kampagne:
https://www.tagesschau.de/inland/hendricks-schmidt-streit-101.html

Auf Facebook kommentieren

Wahrheit oder Lüge BIld dir deine Meinung Was sagt das?Es gibt nur eine Alternative für unsere Bauern.Grüne SPD Linke sind absolut tabbu zur Wahl.

Man könnte aber da auch sagen, dass die AFD Resentiements, z.B. Gegen Ausländer schürt. Aber da ist das ok, die sind schließlich kein Ministerium, die Afdler, die immer wieder missverstanden werden

Warum wähle ich die AfD? Weil ich nicht weiter zusehen werde, wie meine Heimat von verantwortungslosen Egoisten in den Altparteien und deren Befürwortern zerstört wird. Weil ich nicht weiter zusehen werde, wie dem linken Faschismus Vorschub geleistet wird und wie Andersdenkende diffamiert und verfolgt werden. Hatten wir ja alles schon mal vor 70 Jahren. Ich werde nicht weiter zusehen, wie hier die Sicherheitslage völlig ausser Kraft gesetzt wird und wie ein ganzes Land dem islamischen Terror Preis gegeben wird. Und ich werde ebenso wenig dabei zusehen, wie die klassische Familie zerstört wird, Kinder in den Kitas und Schulen frühsexualisiert werden und die Pädophilie über Ausnahmeregeln für islamische Kinderehen in Deutschland legalisiert wird. Und ich werde auch nicht zuschauen, wie die Kinderarmut weiter rapide ansteigt und die Menschen, die maßgeblich für den Wohlstand in Deutschland verantwortlich sind, heute mit einer Rente abgespeist werden, die kaum zum leben reicht. Währenddessen an Horden von unberechtigten Wirtschaftsmigranten unser Volkseinkommen veruntreut wird. Was nichts anderes als Diebstahl ist. Und zuletzt werde ich sicher nicht untätig dabei zusehen, wie die deutschen Bürger weiter von Politik und Medien belogen, getäuscht und verraten werden

Deutschland im Fadenkreuz von Extremisten: Am 18. März packen die zehn AfD-Fraktionen auf einem Kongress in Berlin ein heißes Eisen an. ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Deutschland im Fadenkreuz von Extremisten: Am 18. März packen die zehn AfD-Fraktionen auf einem Kongress in Berlin ein heißes Eisen an.

Unser Neujahrsempfang am 13.01.2017 war ein voller Erfolg. Wir freuen uns am großen Interesse der Brandenburger an der #AfD im brandenburgischen Landtag.

Viel Spaß beim Schauen:
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook kommentieren

Bei POGIDA wurde im Winter 2016 die Straßenbeleuchtung auf der einen Hälfte des Potsdamer Bassinplatzes abgeschaltet, während auf der anderen Seite, wo die Gut- und Bessermenschen und die Linksfaschisten mit dem Oberbürgermeister (SPD) und dem Ministerpräsidenten (SPD) waren, das Licht hell erstrahlte. Auf so DUMME Art und Weise wollte die SPD mit den linksfaschistischen Schlägern und Terroristen klar machen, welche Seite die Dunkle ist ... Aber wer gedient hat weiß, dass wir auch nachtkampftauglich sind 😉

Werden die Fotos auch noch veröffentlicht?

Nächstes Jahr wäre ich gern dabei

+ Bisherige Kommentare sehen

Close