Facebook

Die AfD-Fraktion auf Facebook

Unser rechtspolitischer Sprecher, Thomas Jung, zum Rechtsfrieden für Altanschließer in #Brandenburg:

„Die Gerichte in Brandenburg werden eine riesige Flut an Klagen erhalten und die Brandenburgische Landesregierung ist an einer Lösung nicht interessiert!“
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Unser energiepolitischer Sprecher, Sven Schröder, unterstützte die Proteste gegen Windräder in Bad Sarrow: ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Steffen Königer zur Einführung „Klasse Kunst für Brandenburg“: ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Unser agrarpolitischer Sprecher, Sven Schröder, kritisiert den Antrag der CDU-Fraktion zum Wolf in #Brandenburg:

„Der #CDU-Antrag zu Schutzjagden auf Problemwölfe ist unnötig und verspätet. Wir haben das Problem bereits vor Monaten im Plenum thematisiert!“
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Unsere wirtschaftspolitische Sprecherin, Christina Schade, MdL, kritisiert den Antrag der Landesregierung zur Stärkung und besserer Nutzung der Industriekultur in #Brandenburg:

„Dieser Antrag der Landesregierung kommt gut sechs Jahre zu spät!“
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Unsere wirtschaftspolitsiche Sprecherin, Christina Schade, MdL, ist wieder unterwegs in #Brandenburg. Diesmal informiert die Abgeordnete Christina Schade die Bürger in Barnim über unsere parlamentarische Arbeit im Brandenburgischen Landtag: ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook kommentieren

Genau.....Und tschüss!

Unsere arbeitspolitische Sprecherin, Birgit Bessin, kritisiert die Arbeitslosenstatistik in #Brandenburg:

„Die Arbeitslosenzahlen bilden nicht die tatsächliche Zahl der Nichtbeschäftigten ab. Viele Brandenburger müssen aufstocken oder befinden sich in Maßnahmen und damit nicht in der Arbeitslosenstatistik.“
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook kommentieren

Nun, es sind ja nicht nur die, die in Maßnahmen stecken nicht mitgezählt, es fehlen ja auch die, die gänzlich raus gefallen sind beim Amt, weil der Mann angeblich zu viel verdient.

Die roten Wendehälse? CDU & SPD sind dafür verantwortlich. Oder meinen Sie nicht auch?

Alle ab 58 werden heraus gerechnet, alle die in Weiterbildung sind, kranke und 1€ Jober. So wird die Arbeitslosen Statistik berechnet.

Haben die roten Wendehälse schon immer gemacht!!!

5 Tage her

AfD-Fraktion im Brandenburgischen Landtag

Unsere wirtschaftspolitische Sprecherin, Christina Schade, MdL, war heute unterwegs in Märkisch-Oderland. An einem Tag war die Abgeordnete Christina Schade an fünf verschiedenen Orten und informierte die Brandenburger in Hönow, Bad Freienwalde, Wriezen und Seelow über unsere parlamentarische Arbeit.

Die Aktion fand großen Zuspruch bei den Menschen, die sich auch gerne ein oder zwei Minuten mit Frau Schade unterhielten:
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Unsere wirtschaftspolitische Sprecherin, Christina Schade, MdL, war heute unterwegs in Märkisch-Oderland. An einem Tag war die Abgeordnete Christina Schade an fünf verschiedenen Orten und informierte die Brandenburger in Hönow, Bad Freienwalde, Wriezen und Seelow über unsere parlamentarische Arbeit.

Die Aktion fand großen Zuspruch bei den Menschen, die sich auch gerne ein oder zwei Minuten mit Frau Schade unterhielten:

Auf Facebook kommentieren

Eine gut Aktion, so sieht ehrliche Bürgerarbeit aus und nicht nur Versprechungen vor Wahlen absondern wie CDU,SPD und Linke. Die Grünen erwähne ich nicht in dieser Ansammlung von Versager - Parteien die müssten eigentlich vom Verfassungsschutz beobachtet werden.

Christina, wir lieben Dich und Dein Fachwissen!

Unser bildungspolitischer Sprecher, Steffen Königer, kritisiert den tatsächlichen Kitabetreuungsschlüssel in #Brandenburg:

„Der tatsächliche Betreuungsschlüssel liegt in Brandenburg bei ca. 1:12,5!“
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Sven Schröder zum Antrag der #SPD kommunale Daseinsvorsorge sichern:

„Der Antrag von SPD und #Linke ist blanker Hohn! Nun sollen die Kommunen die Versäumnisse der Landesregierung ausbaden.“
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook kommentieren

Ha ich lach mich kaputt. Das ist doch nicht erst seit heute so.

Athanasius Girgler Deutscher Evangelischer Kirchentag Und ich bestätige Ihnen gerne, dass von denen NIEMAND, der vor Deutschlands Grenzen stand, ein subjektives Recht auf Einreise nach Deutschkand hatte. Jedenfalls wenn Ihnen der ehemalige Präsident des Bundesverfassungsgerichts Papier, NJW 2016 August Heft, von Belang ist. Alle Behörden lügen also Ihres Erachtens, wenn auf die Defizite der Kontrolle, allein schon der Identitätsfeststellung, hingewiesen wird? Oberleutnant Marco Sowieso, der "syrische Flüchtling", anerkannt, also ein fake? Von den "Zuagroasten" verlangen wir Verfassungs und Rechtstreue - und pseudokirchlicheTheologoide können und dürfen unser Grundgesetz verbiegen, wi es passt? Wenn man Herrn Bischof Dr.Dr. Dröge so gestern Abend am 21. Mai 2017 mit Herrn Walden sprechen hörte, konnte man zweifeln, ob Unkunde des Lesens oder hasserfüllte hetzerische Verleumdung obwaltet.Hat er eigentlich das Wahlprogramm der AfD nicht gelesen.?Was daran noch so scharfen ethischen oder menschenwürdebezogenen Vorstellungen "der Kirche" nicht genügen soll, kann jedenfalls ich nicht feststellen. Herr Dr. Dröge erbittet spezifiziertes Argumentieren. Er mag nach Seite und Gliederungsziffer sagen, was und warum ihm daran nicht passt.Im Gespräch wie auch auf der EKBO-Seite werden breitschwefig Hinweise zur Verfassung, dem Grundgesetz gemacht. Wie schon der Kardinal von Köln sich dicke Beulen bei Versuchen zur "Belehrung" über das Grundgesetz geholt hat, so auch hier. Woher eigentlich kommt der Gedanke, gegen Menschenwürde verstoße, wer nicht völlige Gleichberechtigung aller Menschen begehre. Wer das Grundgesetz zu kennen behauptet, auch zum Staatskirchenrecht, sollte dann doch lesen können und jedenfalls nicht, ggf. propagandistisch lügnerisch, in die Welt streuen, alle Menschen seien nach dem Grundgesetz "gleichberechtigt". Selbst auf dem Bildungsniveau eines achtjährigen Kindes sollte doch etwa bei schlichter Lektüre auffallen, dass es etwa in Art. 8 Grundgesetz lautet:"Alle DEUTSCHEN haben das Recht.....". Nichtdeutsche also nicht. Kann der Mann nicht lesen? Sagt ihm das niemand, bevor er Unfug redet? Ebenso Art. 9, 11, 12 GG. Art 11 GG - von Belang- die Hinzugekommenen haben NICHT das Grundrecht, ihren Aufenthaltsort frei zu wählen.. Art. 16 Abs 2 Satz 1 GG: Nur für DEUTSCHE gilt, dass sie nicht ausgeliefert werden dürfen.. Von der NPD unterscheidet sich Dr. Dröge allerdings insoweit, als er nicht gewalttätig gegen unser Grundgesetz propagandiert. Wenn Büttenredner des Zeitgeistes schon bei allererster Lektüre eines Gesetzestextes, etwa des Grundgesetzes, völlige fachliche Inkompetenz zeigen, - immer noch besser als feindselig bösartige lügnerische Propagandaverdrehung - so erweisen sie sich , bei allem theologoiden Geschwamel, als intellektuell nicht satisfaktionsfähig. Es wird stets vor "Pauschallösungen" gewarnt. Ja, da ist was dran. Wenn man schon deutsche Kriminelle nicht ausweisen kann - sollte man dann nicht wenigstens erst einmal als Teillösung kriminelle Ausländer hinausspedieren, und zwar zackig und flott? Ich weiß ja nicht, was mancher Theologoide vom verfassungsgemäßen Amtseid des Grundgesetzes hält. "Dem Wohle des Deutschen Volkes dienen". So wird geschworen. Ist das nur ein dummer Witz und Lachnummer? Was "predigen" die Theologoiden hierzu in bezug auf unser Grundgesetz?

Unser bildungspolitischer Sprecher, Steffen Königer, stellt unseren Antrag zum Schulobst und -gemüse vor:

„In diversen Bundesländern wurden Schulobst-Programme eingeführt. In Brandenburg ist jedoch bis heute noch nichts passiert!

Vor einem Jahr hat Minister Vogelsänger versprochen ein Programm auf die Beine zu stellen. Es ist leider lediglich bei dem Versprechen geblieben.“

Hier finden Sie unseren Antrag:
http://afd-fraktion-brandenburg.de/antrag-schulobs…
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook kommentieren

Bilde man doch erst einmal Bischöfe dazu aus, lesen zu lernen.Etwa das Grundgesetz . Athanasius Girgler Deutscher Evangelischer Kirchentag Und ich bestätige Ihnen gerne, dass von denen NIEMAND, der vor Deutschlands Grenzen stand, ein subjektives Recht auf Einreise nach Deutschkand hatte. Jedenfalls wenn Ihnen der ehemalige Präsident des Bundesverfassungsgerichts Papier, NJW 2016 August Heft, von Belang ist. Alle Behörden lügen also Ihres Erachtens, wenn auf die Defizite der Kontrolle, allein schon der Identitätsfeststellung, hingewiesen wird? Oberleutnant Marco Sowieso, der "syrische Flüchtling", anerkannt, also ein fake? Von den "Zuagroasten" verlangen wir Verfassungs und Rechtstreue - und pseudokirchlicheTheologoide können und dürfen unser Grundgesetz verbiegen, wi es passt? Wenn man Herrn Bischof Dr.Dr. Dröge so gestern Abend am 21. Mai 2017 mit Herrn Walden sprechen hörte, konnte man zweifeln, ob Unkunde des Lesens oder hasserfüllte hetzerische Verleumdung obwaltet.Hat er eigentlich das Wahlprogramm der AfD nicht gelesen.?Was daran noch so scharfen ethischen oder menschenwürdebezogenen Vorstellungen "der Kirche" nicht genügen soll, kann jedenfalls ich nicht feststellen. Herr Dr. Dröge erbittet spezifiziertes Argumentieren. Er mag nach Seite und Gliederungsziffer sagen, was und warum ihm daran nicht passt.Im Gespräch wie auch auf der EKBO-Seite werden breitschwefig Hinweise zur Verfassung, dem Grundgesetz gemacht. Wie schon der Kardinal von Köln sich dicke Beulen bei Versuchen zur "Belehrung" über das Grundgesetz geholt hat, so auch hier. Woher eigentlich kommt der Gedanke, gegen Menschenwürde verstoße, wer nicht völlige Gleichberechtigung aller Menschen begehre. Wer das Grundgesetz zu kennen behauptet, auch zum Staatskirchenrecht, sollte dann doch lesen können und jedenfalls nicht, ggf. propagandistisch lügnerisch, in die Welt streuen, alle Menschen seien nach dem Grundgesetz "gleichberechtigt". Selbst auf dem Bildungsniveau eines achtjährigen Kindes sollte doch etwa bei schlichter Lektüre auffallen, dass es etwa in Art. 8 Grundgesetz lautet:"Alle DEUTSCHEN haben das Recht.....". Nichtdeutsche also nicht. Kann der Mann nicht lesen? Sagt ihm das niemand, bevor er Unfug redet? Ebenso Art. 9, 11, 12 GG. Art 11 GG - von Belang- die Hinzugekommenen haben NICHT das Grundrecht, ihren Aufenthaltsort frei zu wählen.. Art. 16 Abs 2 Satz 1 GG: Nur für DEUTSCHE gilt, dass sie nicht ausgeliefert werden dürfen.. Von der NPD unterscheidet sich Dr. Dröge allerdings insoweit, als er nicht gewalttätig gegen unser Grundgesetz propagandiert. Wenn Büttenredner des Zeitgeistes schon bei allererster Lektüre eines Gesetzestextes, etwa des Grundgesetzes, völlige fachliche Inkompetenz zeigen, - immer noch besser als feindselig bösartige lügnerische Propagandaverdrehung - so erweisen sie sich , bei allem theologoiden Geschwamel, als intellektuell nicht satisfaktionsfähig. Es wird stets vor "Pauschallösungen" gewarnt. Ja, da ist was dran. Wenn man schon deutsche Kriminelle nicht ausweisen kann - sollte man dann nicht wenigstens erst einmal als Teillösung kriminelle Ausländer hinausspedieren, und zwar zackig und flott? Ich weiß ja nicht, was mancher Theologoide vom verfassungsgemäßen Amtseid des Grundgesetzes hält. "Dem Wohle des Deutschen Volkes dienen". So wird geschworen. Ist das nur ein dummer Witz und Lachnummer? Was "predigen" die Theologoiden hierzu in bezug auf unser Grundgesetz?

Dr. Alexander #Gauland kritisiert den Antrag der SPD-Landtagsfraktion Brandenburg "Gedenkstätten als wichtige Orte in der Auseinandersetzung mit Geschichte besser fördern":

„Die #SPD benutzt die Opfer der NS-Diktatur für ihre politische Ideologie! Das hat Herr Lüttmann sogar in einer Pressekonferenz indirekt angekündigt. Dieser Antrag ist billiges politisches Kalkül und da werden wir nicht mitmachen!“
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook kommentieren

richtig ihr müßt euch viel verteidigen,aber so ist es für den einfachen Bürger sehr gut verständlich.Toll Hut ab Herr Gauland

Die ewig gestrigen Genossen wollen doch nur von den eigenen DDR Schandtaten und Orten ihrer Mutterpartei, der SED, ablenken! Wenn sie sich mal genau so intensiv um die Aufarbeitung ihrer kürzeren Vergangenheit bemühen würden, jetzt leben noch sehr sehr viele Täter und Opfer unter uns!!!

Die Roten sollen sich lieber um die Belange der Bürger kümmern und nich über Gedenkstätten Förderung labern .Das Geld kann sinnvolleingesetzt werden.

Also eins hat der Gauland seinen Fans, die ihn scheinbar götzengleich verehren, voraus: ER KANN DEUTSCH IN WORT UND SCHRIFT. Eigentlich müsste er sich als Mann der (Lügen-?)Presse von all dem Gestammel und Geschreibsel seiner Gefolgsleute angewidert abwenden.

Früher sind SPD , KPD gegenüber der NSDAP an den Hals gesprungen . Heute arbeiten sie zusammen in einer Partei . Siehe den Bericht .. Deutschland ist das Naziproblem nur los geworden .

Klasse Rede und die AfD ist jetzt in unserem schönen Brandenburg bei über 20% bei der nächsten LTW werden dann noch mehr gute Leute einziehen und Kommunisten sich beim Arbeitsamt neu Anmelden :p 😀

Super, wie Dr. Gauland es den Heuchlern und Knierutschern von Rotgrünblutrotschwarz zeigt, was deren Absicht ist: Instrumentalisierung eines Teiles der Opfer zu ihren miesen politischen Zwecken und Unterschlagen der für die Heuchler von SPDU, Dünnpfiff 90/DIE PÄDOPHILEN einschließlich SED unbequemen Opfer.

Ja,die Alten die noch Leben,alles aufgebaut haben,grabbeln im Müll,das ist Sozial.

Wir müssen in Bad Saarow im Auto warten,bis ein Bett frei wird,selbst erlebt Humaene Klinik.

Das war mal wieder "mein" Gauland, wie er einfach Spitze ist.

Du wirst uns fehlen, Dr. Alexander Gauland! Aber die Karawane zieht weiter, daß nächste Plenum will erobert sein!

Zitat JA Dresden: Den 17.01.2017 sollte sich jeder aufrechte Patriot im Kalender markieren. „Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen“, sagt Karl Valentin. Falsch! Seit diesem Tag ist alles von allen z. T. mehrfach gesagt. Wie lange wollen sich erfahrenen Politiker wieder und wieder aufs Glatteis begeben? Politisch können wir doch nur verlieren. Deutschland ist mehr als Dresden, Erfurt und Potsdam.

Bravo 👍👍👍

Super Dr. Gauland.

Super Rede Herr Gauland💙👍

Richtig so, brauchen die Wendehälse! 😅

Eine gute Rede, Daumen hoch.

Guter Mann weiter so .

Spinner der Gauland

👍👍👍👍👍👍👍👍👍

+ Bisherige Kommentare sehen

1 Woche her

AfD-Fraktion im Brandenburgischen Landtag

Unser Bürgerdialog ist heute sehr gut besucht. Auch am Wochenende zeigen die Brandenburger viel Interesse an der parlamentarischen Arbeit der #AfD-Landtagsfraktion.

Alle Plätze sind belegt und es mussten sogar weitere Stühle aufgestellt werden!
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Unser Bürgerdialog ist heute sehr gut besucht. Auch am Wochenende zeigen die Brandenburger viel Interesse an der parlamentarischen Arbeit der #AfD-Landtagsfraktion.

Alle Plätze sind belegt und es mussten sogar weitere Stühle aufgestellt werden!

Auf Facebook kommentieren

Eine gelungene Veranstaltung mit den Herren Gauland, Meuthen und Kalbitz. Viele Fragen, auf welche SPD, CDU,Linke, Grüne kaum noch Antworten haben oder Phrasen dreschen. AfD wirkt, denn sie hat sachliche Ziele und Vorschläge. Dank an die Veranstalter.

Was hilft es wenn am Ende doch wieder alle schwarz und rot wählen...man redet im Kreis ...und bleibt doch auf der Stelle stehen ...und die Hoffnung das die AFD was bewirkt habe ich längst aufgegeben...

Super! Viel Erfolg und interessante Gespräche.

Hat mir sehr gut gefallen auch wegen der sachlich guten Ausfuehrungen der Befragten und ich hatte auch die Gelegenheit Herrn Dr. Gauland die Hand zu geben weil ich ihn sehr schaetze fuer seine Rhetorik und Sachlichkeit seiner Beitraege. Ich wuenschte ihn mir 20 Jahre juenger.

Unser kommunalpolitischer Sprecher, Steffen Königer, kritisiert den Gesetzesentwurf der Landesregierung zur Amtszeitregelung von Landräten:

„Die #SPD möchte uns weismachen, dass die Kreisgebietsreform die Eierlegende Wollmilchsau ist!“
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Unser verkehrspolitischer Sprecher, Andreas Kalbitz, kritisiert den öffentlichen Personennahverkehr in #Brandenburg. Die Landesregierung argumentiert mit dem freien Markt, also wenn wenig Nachfrage nach ÖPNV besteht, dann wird das Angebot gesenkt. Das führt jedoch zu einer Negativspirale, denn auf diese Weise werden sich weniger Menschen in dörfliche Regionen ansiedeln! ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

1 Woche her

AfD-Fraktion im Brandenburgischen Landtag

... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook kommentieren

das traurige daran ist, das sehr viele bürger in deutschland nichtmal wüssten was die AfD mit den sternchen aussagen will.

Völkermord an Christen und Yeziden.
Wer initiierte und wer steckt hinter dem Islamischen Staat, der diesen Jihad, diesen Genozid an den Minderheiten begeht?
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook kommentieren

AfD und sonst nichts mehr

Kein guter Redner ...Note glatte 5-

Unser umweltpolitischer Sprecher, Sven Schröder, kritisiert die Aufweichung des Bundesnaturschutzgesetzes: ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Unsere wirtschaftspolitische Sprecherin, Christina Schade, MdL, stellt unseren Antrag „Unternehmensgründungen sowie kleine und mittlere Unternehmen stärken - Rahmenbedingungen zur Unterstützung der Wirtschaft verbessern“ vor:

„Wir brauchen Rahmenbedingungen für Unternehmer, damit zukünftige Gründungen in Brandenburg auch erfolgreich sein können.

Im Gegensatz zu den Abgeordneten hier im Landtag, haben die Akteure in der Wirtschaft außerordentlich positiv auf unseren Antrag reagiert!“

Hier geht es zu unserem Antrag:
http://afd-fraktion-brandenburg.de/antrag-unterneh…
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Unser Mitglied im Sonderausschuss-#BER, Andreas Kalbitz, kritisiert die Landesregierung für ihr dilletantisches Krisenmanagement am Flughafen #Berlin-#Brandenburg:

„Es ist bezeichnend für die rot-rote Politik, dass nach so langer Zeit die Betroffenen durch Lärmschutz in den Ausschuss eingeladen wurden.

Der BER ist ein Debakel für ganz Deutschland und dieses Landesregierung hat Brandenburg blamiert!“
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Unser verkehrspolitische Sprecher, Andreas Kalbitz, stellt unseren Antrag zum öffentlichen Personennahverkehr vor:

„Der ÖPNV ist in der öffentlichen Wahrnehmung nur Restverkehr und keine Alternative zum Auto. Die Verbindungen in #Brandenburg sind nur spärlich vorhanden.“

Hier geht es zu unserem Antrag:
http://afd-fraktion-brandenburg.de/antrag-daseinsv…
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Unser kommunalpolitischer Sprecher, Steffen Königer, reagiert mit einer Kurzintervention auf die provokante Rede des Innenminsiters Karl-Heinz Schröter (#SPD): ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook kommentieren

Ich find den klasse denn Mann immer wieder herrlich zu zuhören

Oh, es wird sich entschuldigt. Das zeigt Größe. Steffen Königer Kirschbier?

Leider gibt es nicht sehr viele von seinem "Kaliber" in der AfD, deshalb bleibt die Partei nicht wählbar

Wow

Entschuldigungen sind super. 🖒🖒🖒🖒🖒

+ Bisherige Kommentare sehen

Unser Fraktionsvorsitzende Dr. Alexander #Gauland bfürwortet eine Zusammenlegeung der Museen Cottbus und Frankfurt (Oder):

„Angesichts der überregionalen Bedeutung der Museen in Cottbus und Frankfurt (Oder), ist es richtig, diese beiden Museen zusammenzulegen.“
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Unser Mitglied der Enquete-Kommission, Sven Schröder, kritisiert den Landesentwicklungsplan der Landesregierung. #SPD und #Linke vernachlässigen damit dörfliche Regionen, die nicht an den Schienenhauptschlagadern liegen: ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Unser innenpolitischer Sprecher, Thomas Jung, kritisiert die Befugnisse des brandenburgischen Verfassungsschutzes:

„Jeder Geheimdienst kann Informationen von Smartphones, die von Terroristen benutzt werden, auslesen. Nur in Brandenburg geht so etwas rechtlich nicht!“
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Unser energie- und umweltpolitischer Sprecher, Sven Schröder, kritisiert die Aufweichung des Beundesnaturschutzgesetzes:

„Schon jetzt gehören Windkraftanlagen zu der häufigsten Todesursache von Fledermäusen. Die Tötung geschützter Tierarten darf nicht legalisiert werden!“
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Unser bildungspolitischer Sprecher, Steffen Königer, zu Kinderrechte in das Grundgesetz aufnehmen:

„In diesem Parlament gibt es keine andere Fraktion, die so viel für unsere Kinder machen möchte, wie die #AfD.“
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook kommentieren

Unsere Kinder und Familien brauchen den Schutz und die Fürsorge mehr denn je in diesem Land.

Sehr gut

Genauso ist es ....... Bravo !

Einer der besten bei der AfD. Danke für die Ehrlichkeit.

Bravo, sehr gut. Gefällt mir der Beitrag.

Sehr guter Mann

Steffen jedes Mal wieder ein Vergnügen dir zuzuhören!

Super AFD Mann

Super AFD .

Super Vortrag 👍👍👍👍

+ Bisherige Kommentare sehen

Unsere wirtschaftspolitische Sprecherin, Christina Schade, MdL, kritisiert die mangelnde digitale Daseinsversorgung in #Brandenburg:

„Gewerbetreibende und Unternehmer dürfen sich keine Einschränkungen im Datenverkehr leisten!“
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Unsere familienpolitische Sprecherin, Birgit Bessin stellt unseren Antrag zur aktiven Familienförderung vor.

Hier finden Sie den Antrag:
http://afd-fraktion-brandenburg.de/antrag-brandenb…
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook kommentieren

Dass die anderen Parteien im Landtag den Anträgen der AfD eher schon aus Prinzip nicht zustimmen, ist ja nix neues. Allerdings frage ich mich dann trotzdem, was die Punkte 11 und 12 in dem Antrag zu suchen haben? Wollte man die Wahrscheinlichkeit der Ablehnung durch die anderen Parteien von 85 auf 100% erhöhen?

Ohne auf die inhaltlichen schwächen dieses Antrages einzugehen, wie gedenkt die AFD all das geforderte zu finanzieren? Durch die Streichung der Gelder für den "Gender-Wahn"? Dadurch werden nicht einmal annähernd genügend Mittel frei um allein die Schenkung der 10.000 Euro an (deutsche) Familien zu bezahlen.

Ist ihre Definition von klassischer Familie aus Punkt 1) jedes Mal anzuwenden, wenn sie von Familie und Eltern im weiteren Verlauf des Antrages sprechen? Und falls ja, wie wollen sie dies überprüfen?

Welche blöde Sau schlägt mir diese rechte Kacke vor, so ein Dreck.

Sehr gute Themen. Hat für mich Hand und Fuß! 👍

nicht nur reden handelnt mal

+ Bisherige Kommentare sehen

2 Wochen her

AfD-Fraktion im Brandenburgischen Landtag

„Der Bundesjustizminister Maas hat ein Gesetz konstruiert, mit dem er unliebsame Kritiker im Netz mundtot machen möchte. Die durch das Grundgesetz garantierte freie Meinungsäußerung wird durch das Netzwerkdurchsetzungsgesetz massiv gefährdet. Ein Privatunternehmen soll zukünftig entscheiden, welche Meinungen online gebilligt werden oder nicht.

In jüngster Vergangenheit ist es des Öfteren Vorgekommen, dass fundierte und sachliche Kritik einfach gelöscht wurde. Imad Karim war eines der Opfer. Das ist nur ein kleiner Vorgeschmack, was uns in naher Zukunft noch blüht, denn die #SPD ist im Abwärtstrend und schreckt nicht davor zurück auch #SED-Methoden im Kampf ums Überleben einzuwenden!“

Thomas Jung, rechtspolitischer Sprecher der #AfD-Landtagsfraktion.

Institut für Gesellschaftswissenschaften Walberberg
Joachim Nikolaus Steinhöfel spricht über die geplante Einschränkung der Meinungsfreiheit durch Justizminister Heiko Maas und dessen Netzwerkdurchsetzungsgesetz. Das Gesetz soll am Freitag dieser Woche in den Bundestag eingebracht werden. - Bitte teilen Sie dieses Video als wichtigen Beitrag zur aktuellen Debatte jetzt!
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook kommentieren

Kritik an Politik oder an einer Religion heißt heute wieder "Hetze". Nach dem Hetzer kommt der Ketzer und die Inquisition. Inzwischen geht es schon um "Hasser". Angeblich ist das Land voll mit "Hater", wie politische Spots in der TV-Werbung suggerieren. Die "Anständigen" werden aufgerufen, sich aktiv gegen die "Hasser" zu stellen. So spaltet man die Bürger! Man instrumentalisiert Moral als politisches Insturment. Das ist eine Jahrhunderte alte Methode zur Durchsetzung von Machtpolitik. Von Demokratie ist das weit entfernt.

Die SPD muss im September ganz verschwinden ,dann ist auch dieser Maas Geschichte .

ICH LASSE MIR DEN MUND NICHT VERBITTEN

Unbedingt teilen!!!

Am 20.05.2017 veranstalten wir einen Bürgerdialog mit Dr. Alexander Gauland, Prof. Dr. Jörg Meuthen und Andreas Kalbitz in Königs-Wusterhausen.

Kommen Sie vorbei und diskutieren Sie mit!
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Am 20.05.2017 veranstalten wir einen Bürgerdialog mit Dr. Alexander Gauland, Prof. Dr. Jörg Meuthen und Andreas Kalbitz in Königs-Wusterhausen.

Kommen Sie vorbei und diskutieren Sie mit!

Auf Facebook kommentieren

Mal ne ganz bescheidene Frage : warum sind die AfD - Heinis alle so abgrundgtief hässlich? 😂 Ach ja, natürlich, Hass macht ja hässlich 😂

Ist etwas in Rangsdorf geplant?

Канцлер Меркель встретилась с представителями диаспоры немцев из бывшего СССР, которые проживают в Германии. Ей нужны голоса на предстоящих выборах в сентябре!Она как обычно много обещала, но в итоге ничего не сделает! Ей стыдно говорить, что потерпела нация после окончания войны, а о том, что немцы в СССР были унижены, оскорблены, а стони тысяч уничтожены, она никогда не скажет!!! Merkel боится произнести вслух правду, исторических событий страны, поэтому СМИ постоянно лгут! Значит выход один, надо голосовать за AfD!

Schulz der Heilsbringer der SPD wird zum Totengräber der Partei *lol*

https://www.youtube.com/watch?v=kiDBSzWujbwAuf der Pressekonferenz am 09.05.2017 stellte die familienpolitische Sprecherin der AfD-Fraktion, Birgit Bessin, den Antrag „Brandenburg braucht eine zukunft... ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Video image

Auf Facebook kommentieren

Die SPD.........nach Schlaflos in Schleswig-Holstein nun KRAFTlos in NRW *lol*

2 Wochen her

AfD-Fraktion im Brandenburgischen Landtag

Auf der Pressekonferenz am 09.05.2017 äußerte sich der rechtspolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Thomas Jung, zum neusten Urteil zu den Altanschließern. ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Video image

Der europapolitische Sprecher der #AfD-Landtagsfraktion, Franz Wiese diskutierte in Wriezen im Landkreis Märkisch-Oderland.

Der Bürgerdialog wurde auch in Echtzeit ausgestrahlt. Hier eine kleine Zusammenfassung des Bürgerdialogs:
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook kommentieren

Genau, die Kirchen stopfen sich ordentlich den Klingelbeutel voll!!!! Sind sowieso nur Heuchler!!!

Ich bin raus aus der Kirche...

Close