Häftlingsflucht aus JVA Plötzensee: Brandenburger Polizisten müssen Berliner Versagen ausbaden

Häftlingsflucht aus JVA Plötzensee: Brandenburger Polizisten müssen Berliner Versagen ausbaden

Häftlingsflucht aus JVA Plötzensee: Brandenburger Polizisten müssen Berliner Versagen ausbaden

 
Pressemitteilung
03. Januar 2018
„Die zahlreichen entkommenen Häftlinge aus der JVA Plötzensee sind eine durch politische Fahrlässigkeit herbeigeführte Belastung für die Brandenburger Polizei“, sagt der innenpolitische Sprecher der Brandenburgischen AfD-Fraktion, Thomas Jung. Innerhalb von sieben Tagen sind unter der Ägide des grünen Berliner Justizsenators Dirk Behrendt neun Häftlinge aus dem Gefängnis entkommen. Auch in Brandenburg muss die Polizei nach den Kriminellen fahnden.
Dazu Thomas Jung weiter: „Die unfassbare Ausbruchsserie zeigt, wie wenig der rot-rot-grüne Senat seinen eigenen Laden im Griff hat – und Brandenburger Polizisten müssen dieses Desaster wieder ausbaden. In den unter grüner Verantwortung stehenden Berliner Justizvollzugsanstalten können Häftlinge vor laufenden Überwachungskameras ganz einfach aus dem Gefängnis spazieren. Andere Insassen kommen nicht vom Freigang zurück. Aufgrund dieser beispiellosen politischen Nachlässigkeit des rot-rot-grünen Senats müssen jetzt Brandenburger Polizisten eingesetzt werden, die an anderer Stelle dringender gebraucht werden.“
 
Lion Edler
Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Kontakt:
AfD-Fraktion Pressestelle
Alter Markt 1
14467 Potsdam
Telefon: (0171) 5654618
E-Mail: presse@afd-fraktion-brandenburg.de

Close