Kein Parkeintrittsgeld für Sanssouci

Kein Parkeintrittsgeld für Sanssouci

Kein Parkeintrittsgeld für Sanssouci

Nach Auslaufen einer Vereinbarung der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten mit der Stadt Potsdam über einen Zuschuss seitens der Stadt in Höhe von einer Million Euro jährlich droht ab dem Jahr 2019 ein Eintrittsgeld für den Park Sanssouci.
Der Park von Sanssouci hat seit 1990 einen Platz in der Liste des UNESCO-Weltkultur- und Naturerbes und ist ein Wahrzeichen Brandenburgs. Den Grundstein hierfür legte bereits Friedrich der Große im Jahr 1744 und in den darauf folgenden Jahren hinterließ bis Kaiser Wilhelm II. beinahe jeder Monarch seine Spuren im Park.
Der Antrag als PDF

Close