Klare Kante gegen Klima der Gewalt

Klare Kante gegen Klima der Gewalt

Klare Kante gegen Klima der Gewalt

 
Pressemitteilung
8. März 2017
 
Die Gewaltkriminalität in Brandenburg ist laut der am Mittwoch veröffentlichten Polizeilichen Kriminalstatistik im vergangenen Jahr um 15,6 Prozent gestiegen. So wurden beispielsweise erstmals in einem Jahr mehr als 1.000 Angriffe gegen Polizisten registriert.
Dazu teilt der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im brandenburgischen Landtag, Thomas Jung, mit:
„Der starke Anstieg der Gewalt in Brandenburg ist Anlass für große Sorge. Es zeigt sich, dass im Zuge der verfehlten Politik der offenen Grenzen auch in Brandenburg das Klima rauer wird. Das bekommen vor allem die Polizisten zu spüren, die noch nie in der Geschichte Brandenburgs so häufig Opfer von Gewalt wurden, wie im vergangenen Jahr. Der Anstieg ist offenbar maßgeblich auf die zahlreichen Einsätze in den Flüchtlingsunterkünften in Brandenburg zurückzuführen. Gleiches gilt für die deutliche Zunahme der Sexualstraftaten von  Asylbewerbern von 36 auf 90 Fälle im vergangenen Jahr. Dass diese Taten zumeist in Flüchtlingsheimen begangen wurden, macht diese Straftaten nicht weniger besorgniserregend und für die Opfer nicht besser.
Die rot-rote Landesregierung muss hier klare Kante zeigen: Flüchtlingsheime in Brandenburg dürfen nicht zu rechtsfreien Räumen werden. Deshalb gilt: Wer als Asylbewerber Polizisten angreift oder etwa Sexualstraftaten begeht, muss umgehend abgeschoben werden. Hier muss die Landesregierung endlich konsequent handeln!“

Kontakt:
AfD-Fraktion Pressestelle
Alter Markt 1
14467 Potsdam
Telefon: (0331) 966-1820
presse@afd-fraktion-brandenburg.de

Close