Merkels Kabinettsliste ist ein trauriges „Weiter so“ – ohne Verantwortung und Perspektive für Deutschland

Merkels Kabinettsliste ist ein trauriges „Weiter so“ – ohne Verantwortung und Perspektive für Deutschland

Merkels Kabinettsliste ist ein trauriges „Weiter so“ – ohne Verantwortung und Perspektive für Deutschland

 
27. Februar 2018
Die Vorstellung von Merkel-Kabinettsliste kommentiert die stellvertretenden AfD-Fraktionsvorsitzenden im Landtag Brandenburg, Birgit Bessin:
„Keine neuen Minister aus Ostdeutschland, aber dafür die bekannten Versager (von der Leyen) und Demokratieverächter (Altmaier: Selbstverständlich sei ein Nichtwähler besser als ein AfD-Wähler), aufgehübscht durch kommunikative Ewig-Talente und Wahlverlierer wie Klöckner.
Mit dieser Spitzentruppe, die Deutschland leider nicht voranbringen wird, versucht Merkel, ihren `Weiter-so-Kurs´ der Verantwortungs- und Perspektivlosigkeit fortzusetzen. Was ist von dieser Mischung aus Unfähigkeit und fehlender Erfahrung zu erwarten? Nichts Gutes… Auf jeden Fall kann so die Masseneinwanderung – von geplanten mindestens 220000 jährlichen sogenannten Flüchtlingen – auf Kosten der Deutschen konsequent fortgesetzt werden. Für Brandenburg und für Deutschland verheißt diese Ansammlung von CDU-Politikern nichts Gutes.“
 
Lion Edler
Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kontakt:
AfD-Fraktion Pressestelle
Alter Markt 1
14467 Potsdam
Telefon: (0171) 5654618
E-Mail: presse@afd-fraktion-brandenburg.de

Close