Tagung "Transitkriminalität" in Frankfurt (O.)

Tagung "Transitkriminalität" in Frankfurt (O.)

Tagung „Transitkriminalität“ in Frankfurt (O.)

Freitag 13.03.2015: Tagung „Innere Sicherheit und Transitkriminalität“ der Brandenburger AfD-Fraktion. Moderiert und initiiert von unserem Innenpolitik-Experten Thomas Jung. Mit dabei sind auch die Abgeordneten Birgit Bessin, Andreas Kalbitz und Franz Wiese. Der Saal ist fast bis auf den letzten Platz belegt – das Publikum sehr gemischt. Viele Frankfurter und Bürger aus der Region sind gekommen, etliche Mitglieder der AfD aus dem ganzen Land, das ZDF filmt, die MOZ schreibt und der Oderlandspiegel berichtet. Auf dem Podium diskutieren neben Thomas Jung Vertreter des polnischen Grenzschutzes, die leider eine etwas überforderte Dolmetscherin dabei hatten, AfD-Stadtchef Wilko Möller und Otto Dreksler – ehemaliger Polizeidirektor aus Berlin. Letzterer ein Mann, der sehr deutlich Klartext redet. Und der uns bestärkt, den Begriff „Transitkriminalität“ genau richtig gewählt zu haben. Denn es seien tatsächlich nicht ein paar Kleinkriminelle, die aus Polen zu uns kommen und das eine oder andere Fahrrad mitnehmen, die uns Ärger machen. Sorgen müssen wir uns machen aufgrund der organisierten Kriminalität, die durch Polen zu uns kommt. Aus Weißrussland, aus der Ukraine. Dreksler bestärkte die AfD ausdrücklich in der bisher für Brandenburg gemachten Politik und lobte unsere Partei als die einzige, die sich traue, die wahren Probleme offen anzusprechen. Er sprach sich, ebenso wie David Rost, der Chef der Bürgerwehren in und um Frankfurt (Oder) dafür aus, dass die Bürgerwehren nicht dauerhaft die Präsenz der Polizei ersetzen können und forderte drastisch mehr Polizeibeamte für unser ganzes Land. Zu unserer Tagung waren auch Vertreter der Fraktionen aus Sachsen und Thüringen angereist und berichteten von den Zuständen in ihren Ländern und der Untätigkeit der Regierenden, die sich nicht viel von der Lethargie von Rot-Rot in Potsdam zu unterscheiden scheint. Mit einer Fragerunde, einem Imbiss und einem gemütlichen Umtrunk ging der Tag dann im Frankfurter Kleistforum zu Ende.

Close