Trotz des unglaubwürdigen Dementis: BER-Aussagen des Lufthansa-Managers sind schallende Ohrfeige für Rot-Rot

Trotz des unglaubwürdigen Dementis: BER-Aussagen des Lufthansa-Managers sind schallende Ohrfeige für Rot-Rot

Trotz des unglaubwürdigen Dementis: BER-Aussagen des Lufthansa-Managers sind schallende Ohrfeige für Rot-Rot

 
19. März 2018
Trotz des unglaubwürdigen Dementis: BER-Aussagen des Lufthansa-Managers sind schallende Ohrfeige für Rot-Rot
Zu den Äußerungen des Lufthansa-Managers Thorsten Dirks, der Willy-Brandt-Flughafen BER werde niemals fertiggestellt werden („Das Ding wird abgerissen“), erklärt der AfD-Landtagsabgeordnete und Mitglied im Sonderausschuss BER, Franz Wiese:
„Trotz des völlig unglaubwürdigen Dementis der Lufthansa, an dem man die Handschrift der Flughafenbetreiber klar herauslesen kann, ist die Prognose von Herrn Dirks eine schallende Ohrfeige für den Berliner Senat und für die Landesregierung in Brandenburg. Angesichts der jahrelangen rot-roten Zumutungen gegenüber den Steuerzahlern erwarten wir, dass die Landesregierung und der Berliner Senat ihren politischen Winterschlaf beenden und den Flughafen – wie von Flughafenchef Lütke Daldrup versprochen – bis zum Jahr 2020 fertigstellen. Die Erreichung dieses Ziels sollte derzeit die Hauptaufgabe von Herrn Lütke Daldrup sein, anstatt den Lufthansa-Manager zu geißeln und somit auf den Überbringer der schlechten Nachricht einzudreschen. Wenn der Flughafen bis zum Jahr 2020 nicht vollständig fertiggestellt werden sollte, dann muss er eben als kleineres Übel ohne weitere Zubauten in Betrieb genommen werden. Im Übrigen zeigen die aktuellen Aussagen des Lufthansa-Managers die Richtigkeit und Wichtigkeit der Offenhaltung des Flughafens Tegel. Denn wenn der Willy-Brandt-Flughafen BER nicht fertig werden sollte und Tegel geschlossen würde, hätte Berlin keinen Flughafen mehr – dieser Zustand kann für eine deutsche Hauptstadt nicht hinnehmbar sein.“
 
Lion Edler
Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kontakt:
AfD-Fraktion Pressestelle
Alter Markt 1
14467 Potsdam
Telefon: (0171) 5654618
E-Mail: presse@afd-fraktion-brandenburg.de

Close