fraktion_logo_nachbau_v1.3_reinblau
Pressemitteilung
03.12.2020

AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg: Maskentragen auf dem Pausenhof wissenschaftlich begründet?

In der gestrigen Sitzung des Gesundheitsausschusses im Landtag Brandenburg wurde über das Thema Corona diskutiert.

Hierzu stellt Birgit Bessin, die stellvertretende Fraktionsvorsitzende und familienpolitische Sprecherin der AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg, folgendes klar: „Die Regeln bezüglich des Maskentragens an Schulen erscheinen schwer nachvollziehbar. Die Kinder müssen im tiefsten Winter den ganzen Tag bei regelmäßig geöffneten Fenstern im Klassenraum sitzen. Dabei darf auf die Maske verzichtet werden, aber auf dem Schulhof sollen die Kleinen diese wiederum tragen. Auf meine Frage nach der wissenschaftlichen Begründung für eine derartige Widersprüchlichkeit hatte das Ministerium in der gestrigen Ausschusssitzung keine plausible Antwort und verwies nur lapidar auf Empfehlungen des RKI. Auch auf meine Nachfrage, warum andere Bundesländer die Empfehlungen dann anders umsetzen, wurde nur ausweichend geantwortet. Man wisse doch, nach allgemeiner Lebenserfahrung, dass Kinder in der Pause den Abstand nicht einhalten würden. Allerdings schreibt das RKI in seiner Empfehlung ‚Präventionsmaßnahmen in Schulen während der COVID-19-Pandemie‘ selbst, dass ein Mund-Nasen-Schutz‚ außerhalb des Unterrichts, sofern ein Mindestabstand von 1,5 m nicht eingehalten werden kann‘, zu nutzen sei. Nun ist aber schon länger bekannt, dass unsere Kinder zumeist getrennt nach Gruppen in die Pause entlassen werden, sodass kein Gedränge auf dem Pausenhof herrscht und die Aufsicht für die Lehrkräfte wesentlich einfacher zu handhaben ist. Der vom RKI geforderte Mindestabstand ist also möglich – ob man diesen für sinnvoll hält, ist aber noch eine ganz andere Frage. Unsere AfD wird sich weiterhin für effektive Maßnahmen mit Bedacht, wie dem Schutz von Risikogruppen einerseits und das Wohl und ungestörte Aufwachsen unserer Kinder andererseits, einsetzen. Aber die Mund-Nasen-Bedeckung – die in der Regel selten weder eine medizinische Gesichtsmaske noch eine partikelfiltrierende Halbmaske ist – hat in den Schulen nichts zu suchen.“
Pressekontakt:

Natalja Czechura
Telefon (0331) 966-1881
E-Mail: presse@afd-fraktion.brandenburg.de
facebook twitter youtube website instagram 
fraktion_logo_nachbau_v1.3_reinblau