Pressemitteilung
9. November 2018

  

Thomas Jung:

„Gemeinsam mit neuer Technik gegen Transitkriminelle“

In den ersten sechs Monaten des Jahres sind deutsche und polnische Grenzschützer 3254 Mal gemeinsam Streife gefahren, haben 1059 potenzielle Straftäter oder illegal nach Deutschland eingereiste Ausländer festgenommen. Ab dem 1. Januar 2019 bekommen die Dienststellen in Swiecko, Ludwigsburg (Sachsen) und Pomellen (Mecklenburg-Vorpommern) mindestens sechs neue Dienstfahrzeuge mit Displays in Deutsch und Polnisch, was die Sprachhemmnisse abbaut und Funk und Fahndungen in beiden Ländern verbessern hilft.

Der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg, Thomas Jung, meint dazu:

„Wir waren gut, aber können es gegen die Transitkriminellen bestimmt besser. Die Anzahl der Streifen könnte um ein Viertel erhöht und die sprachlichen Fähigkeiten durch technische Neuerungen verbessert werden. Mehr gemeinsame Risikoanalysen, Übungen und Fahrtrainings wären wünschenswert.“

 

Pressekontakt:

Detlev Frye
Telefon (0331) 966-1880
E-Mail: presse@afd-fraktion.brandenburg.de

Zur Nachrichtenzentrale der AfD-Fraktion Brandenburg

Soziale Medien:

Bei Facebook: http://facebook.com/afdfraktion
Im Netz: http://www.afd-fraktion-brandenburg.de
Bei Twitter: https://twitter.com/AfD_FraktionBB
Bei Instagram: https://www.instagram.com/afdfraktionbb/

---