Pressemitteilung
2. Juli 2019

  

Thomas Jung:

„Prügelnde Zuwanderer – Rechtsstaat wird von Rot-Rot hilflos gemacht“

In Rathenow wurden drei Männer von einem Mann südländischen Typs und einem Schwarzafrikaner grundlos von ihren Fahrrädern gezerrt und zusammengeschlagen. Ein 33-Jähriger erlitt einen Knochenbruch, die Angreifer entkamen.
 
Der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg, Thomas Jung, meint dazu:
 
„Die Meldungen über übergriffige Zuwanderer reißen nicht ab. Jüngster Tatort: Rathenow. Ich frage mich, wie oft man noch unschuldige Opfer hinnehmen muss, bis endlich konsequent gehandelt wird. Hier wird einmal mehr demonstriert, wie hilflos unser Rechtsstaat ist, wenn er von Rot-Rot regiert wird. Es sind in Brandenburg immer noch rund 6800 Abzuschiebende unterwegs. Und außer Übergriffen wie dem in Rathenow passiert nichts. Zuwanderer prügeln  und niemand wird abgeschoben!“

 

Pressekontakt:

Detlev Frye
Telefon (0331) 966-1880
E-Mail: presse@afd-fraktion.brandenburg.de

Zur Nachrichtenzentrale der AfD-Fraktion Brandenburg

Soziale Medien:

Bei Facebook: http://facebook.com/afdfraktion
Im Netz: http://www.afd-fraktion-brandenburg.de
Bei Twitter: https://twitter.com/AfD_FraktionBB
Bei Instagram: https://www.instagram.com/afdfraktionbb/

---