Pressemitteilung
17. Januar 2020

 

 

Birgit Bessin: „Märkische Geburtenstatistik präsentiert die Rechnung für fehlende Willkommenskultur für Kinder“

Die Zahl der Geburten ist in Brandenburg seit dem Jahr 2016 kontinuierlich gesunken. Auch in den ersten neun Monaten des vergangenen Jahres sank die Zahl gegenüber dem Vergleichszeitraum im Jahr 2018 um 572 lebend geborene Kinder auf 14.566 Geburten, was einem Rückgang von rund vier Prozent entspricht. Wie eine Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion (Drucksache 7/421) ergeben hat, stammten die Eltern von 1.312 Kindern, die im Jahr 2018 in Brandenburg geboren wurden, aus dem Nicht-EU-Ausland. Die Eltern von 393 Kindern besaßen eine nichtdeutsche EU-Staatsangehörigkeit.

Dazu die familienpolitische Sprecherin der AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg, Birgit Bessin:

„Die Zahlen zeigen schonungslos, dass Brandenburg bei der Familienförderung immer noch viel zu halbherzig vorgeht. Die ohnehin schon niedrige Zahl der Geburten trübt sich noch stärker ein, wenn man den in den vergangenen Jahren konstant hohen Anteil nichtdeutscher Geburten abzieht. Die Statistik präsentiert uns die Rechnung für eine seit Jahren fehlende Willkommenskultur für Kinder – verantwortlich dafür sind die Altparteien. Und wie der Migrationsbericht 2018 des zuständigen Bundesministeriums zeigt, sind im Jahr 2018 von den nach Brandenburg Zugezogenen 27.925 Personen insgesamt 81,7 % Ausländer, während jedoch im gleichen Jahr von den 22.275 Fortgezogenen nur 69,8 % Nicht-Deutsche sind.

Brandenburger Familien müssen finanziell entlastet werden und es muss durch entsprechende Infrastruktur eine familienfreundliche Politik geschaffen werden. Unsere AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg fordert deshalb unter anderem ein Bekenntnis zur Familie als Eckpfeiler der Gesellschaft! Wir haben deshalb für die kommende Plenarsitzung einen Antrag (Drucksache 7/476) ins Plenum eingebracht, damit der Landtag erklärt, dass Familien für die Entwicklung unserer Gesellschaft von zentraler Bedeutung sind – was natürlich dann für unsere Brandenburger Bürger entsprechende positive politische Folgen haben muss.

 

Pressekontakt:

Lion Edler
Telefon (0331) 966-1880
E-Mail: presse@afd-fraktion.brandenburg.de

Zur Nachrichtenzentrale der AfD-Fraktion Brandenburg

Soziale Medien:

Bei Facebook: http://facebook.com/afdfraktion
Im Netz: http://www.afd-fraktion-brandenburg.de
Bei Twitter: https://twitter.com/AfD_FraktionBB
Bei Instagram: https://www.instagram.com/afdfraktionbb/

---