Pressemitteilung
24. Februar 2020

 


Andreas Kalbitz: „Massaker in Hanau darf nicht instrumentalisiert werden“

Der Vizepräsident des Brandenburger Landtags, Andreas Galau (AfD), hat den Antrag der CDU-Fraktion auf Durchführung einer Aktuellen Stunde zum Massaker in Hanau abgelehnt.

Dazu erklärt der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg, Andreas Kalbitz:

„Der Landtagsvizepräsident hat eine richtige Entscheidung getroffen, um die Würde des Hauses zu wahren und die Opfer sowie ihre Angehörigen vor einer schändlichen Instrumentalisierung des schrecklichen Verbrechens zu schützen. Ein landespolitischer Bezug ist nicht gegeben – und dass die Altparteien eine parteipolitische Instrumentalisierung planen, liegt auf der Hand.“
 

 

Pressekontakt:

Lion Edler
Telefon (0331) 966-1880
E-Mail: presse@afd-fraktion.brandenburg.de

Zur Nachrichtenzentrale der AfD-Fraktion Brandenburg

Soziale Medien:

Bei Facebook: http://facebook.com/afdfraktion
Im Netz: http://www.afd-fraktion-brandenburg.de
Bei Twitter: https://twitter.com/AfD_FraktionBB
Bei Instagram: https://www.instagram.com/afdfraktionbb/

---