Pressemitteilung
18. März 2020

  


Daniel Münschke: „Landesregierung muss Busfahrer und ÖPNV-Fahrgäste vor Coronavirus schützen“ 

Angesichts der Ausbreitung des Coronavirus fordert die AfD-Fraktion konsequente Schutzmaßnahmen für den öffentlichen Personennahverkehr.

Dazu der arbeitspolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg, Daniel Münschke:

„Der öffentliche Personennahverkehr gehört zu den Bereichen, auf die wir auch während der Corona-Pandemie am Schwersten verzichten können. Deshalb müssen Bus- und Straßenbahnfahrer sowie ÖPNV-Fahrgäste bestmöglich geschützt werden. Die Landesregierung sollte eine landesweite Verfügung erlassen, die sich an positiven Beispielen in Cottbus orientiert, wo der Einstieg in die Omnibusse nur noch über die hinteren Türen erfolgt.

Außerdem sollte die Kenia-Koalition sich darum bemühen, dass Absperrungen im vorderen Bereich des Busses beim Busfahrer eingesetzt werden. Aber auch die Bereitstellung von Desinfektionsmitteln ist eine wichtige Maßnahme, um Ansteckungen in Bussen und anderen öffentlichen Verkehrsmitteln zu reduzieren.“

 

Pressekontakt:

Lion Edler
Telefon (0331) 966-1880
E-Mail: presse@afd-fraktion.brandenburg.de

Zur Nachrichtenzentrale der AfD-Fraktion Brandenburg

Soziale Medien:

Bei Facebook: http://facebook.com/afdfraktion
Im Netz: http://www.afd-fraktion-brandenburg.de
Bei Twitter: https://twitter.com/AfD_FraktionBB
Bei Instagram: https://www.instagram.com/afdfraktionbb/

---