Andreas Kalbitz: Mit Bürgermeister und Ortschronist durch Jüterbog

Andreas Kalbitz: Mit Bürgermeister und Ortschronist durch Jüterbog

Andreas Kalbitz: Mit Bürgermeister und Ortschronist durch Jüterbog

Am 09.11.18 war der Fraktionsvorsitzende Andreas Kalbitz zusammen mit den Mitarbeitern und Abgeordneten der AfD-Fraktion in der Stadt Jüterbog im Landkreis Teltow Fläming. Mit dem Ortschronisten Henrik Schulze (henrik-schulze.de) ging es zu Fuß durch die Garnisonsstadt. Inmitten der unzähligen roten Backsteinbauten erklärte der Chronist die bewegte Geschichte des traditionsreichen Militärstützpunktes. Dort konnte die Fraktion sehen, wie seriöse Investoren in den Gebäuden qualitativ hochwertigen Wohnraum geschaffen haben aber auch wie weniger seriöse Anleger schuld daran sind, dass teils denkmalgeschützte Gebäude verfallen. Einen Ausblick auf die Zukunft der Stadt gab dann der parteilose Bürgermeister Arne Raue, der sich der Exkursion der Fraktion anschloss. Er sieht die positive Entwicklung der Stadt längst nicht abgeschlossen. Noch viele Gebäude, die bis 1994 von den sowjetischen Truppen genutzt wurden, warten auf ihre Restaurierung. Hier wird noch viel Wohnraum für die unterschiedlichsten Zielgruppen geschaffen werden. Sowohl Sozial- als auch Luxuswohnungen. Raue wirbt für seine Stadt weiter um Investoren und ist zuversichtlich, dass bei der weiterhin angespannten Wohnungssituation im Speckgürtel um Berlin noch viele Berliner und Brandenburger das gute Wohnungsangebot in den umgenutzten Militärliegenschaften seiner Stadt nutzen werden. Mit einer Klausurtagung endete dann für die Fraktion der Tag in Jüterbog.

 

Close