Beim Kampf gegen Internetkriminalität darf nicht gespart werden

Beim Kampf gegen Internetkriminalität darf nicht gespart werden

Beim Kampf gegen Internetkriminalität darf nicht gespart werden

 
Pressemitteilung
17. Februar 2017
 
 
Zur Bekämpfung der wachsenden Internetkriminalität sollen in Brandenburg künftig auch zivile IT-Spezialisten im neuen „Cyber-Competence-Center“ (CCC) in Eberswalde eingesetzt werden. Dazu teilt der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Brandenburgischen Landtag, Thomas Jung, mit:

„Die jetzt gefallene Entscheidung zur Verstärkung der IT-Fahndung in Brandenburg war überfällig. Die AfD-Fraktion hat seit Monaten gefordert, den Druck auf Kriminelle im Internet zu erhöhen. Wir dürfen der digitalen Entwicklung nicht hinterherhinken. Die Gefahren aus dem Netz sind einfach zu groß: Ob Ausspähprogramme, die der Brandenburger Wirtschaft Schäden in Millionenhöhe zufügen, oder Waffenverkäufe im sogenannten Darknet sowie Terrorvorbereitungen und Erpressungen: Brandenburg muss mit gut qualifizierten IT-Experten den Cyber-Verbrechern die Stirn bieten. An dieser Stelle darf nicht gespart werden.“

 

Bild: pixabay.com


Kontakt:
AfD-Fraktion Pressestelle
Alter Markt 1
14467 Potsdam
Telefon: (0331) 966-1820
presse@afd-fraktion-brandenburg.de

Close