Nachfrage zur Antwort der Landesregierung DS 6/5865

Nachfrage zur Antwort der Landesregierung DS 6/5865

 
Im Kampf gegen Sozialbetrug durch Scheinidentitäten hat das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge die Ausländerbehörden der Kommunen aufgefordert, von allen Migranten und Flüchtlingen Fingerabdrücke zu nehmen. Die Ausländerbehörden in den Ländern seien in der Pflicht. Sie müssen die Fingerabdrücke von allen Personen nehmen, die sich bei ihnen melden und die Daten mit dem Zentralregister abgleichen, forderte die neue BAMF-Chefin Jutta Cordt. Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) hatte Anfang Januar in einem Interview von Sozialgeldern in „großer Millionenhöhe“ gesprochen, die durch „Mehrfachregistrierung“ von Asylbewerbern „abgegriffen“ worden seien.
Die Nachfrage und Antwort als PDF

Close