Pressemitteilung
22. Februar 2018

  

Über 300 Gäste und zahlreiche prominente Mandatsträger schauten auf das AfD-Erfolgsjahr 2017 zurück und zeigten sich sehr optimistisch für 2018

Neujahrsempfang der AfD-Fraktion – Kalbitz: „Wir werden 2018 noch stärker werden!“

Die AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg gab am Freitag ihren Neujahrsempfang im Potsdamer Landtag. Hunderte Gäste aus Brandenburg und ganz Deutschland, darunter zahlreiche prominente AfD-Mandatsträger aus Landtagen und dem Deutschen Bundestag, trafen sich und konnten dabei auf das bisher erfolgreichste Jahr der AfD zurückblicken – in Brandenburg wie auf Bundesebene.

Unter den zahlreichen prominenten Gästen waren die Oppositionsführer aus dem Bundestag und dem Landtag von Sachsen-Anhalt und Berlin, die in ihren Ansprachen einen für die AfD sehr zuversichtlichen politischen Ausblick auf 2018 warfen: der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Dr. Alexander Gauland, der AfD-Fraktionsvorsitzende in Magdeburg, André Poggenburg, sowie der AfD-Fraktionsvorsitzende im Abgeordnetenhaus von Berlin, Georg Pazderski. Auch der Landesvorsitzende der AfD Baden-Württemberg, Ralf Özkara, sah in seiner Rede für dieses Jahr eine weiter positive Entwicklung der AfD.

Der AfD-Fraktionsvorsitzende Andreas Kalbitz teilt dazu mit:

„Der Neujahrsempfang der AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg ist jedes Mal ein ganz besonderer Höhepunkt des parlamentarischen Jahres und erfreut sich einer enormen Beliebtheit. Der große Andrang von Besuchern und Freunden aus allen Teilen Deutschlands zeigt, in welch hohem Maße sich die Menschen mit der AfD identifizieren und wie die AfD immer größeren Zuspruch findet. Die Entwicklung in Brandenburg, wo wir unsere Zustimmung verdoppeln konnten, ist ungebrochen. Mittlerweile bewegen wir uns bei 20 Prozent, wie die etablierten Parteien, und im Gegensatz zu diesen werden wir weiter zulegen.

Wir können mit ein wenig Stolz auf das erfolgreichste Jahr in der Geschichte der AfD auf Landes- und Bundesebene zurückblicken. Warum erfahren wir diesen Zuspruch? Weil unser Politikverständnis eines ist, das sich an den Bedürfnissen, Sorgen und Nöten der normalen Menschen orientiert. Das erfahren wir vor Ort regelmäßig im Gespräch mit den Bürgern.

Dass die AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg auch zum Scheitern der rot-roten Kreisgebietsreform beigetragen hat und damit einen Beitrag zur Stärkung von Demokratie und Bürgernähe leisten konnte, kann man wohl als einen Höhepunkt des Jahres 2017 bezeichnen. Aber auch die Tatsache, dass die CDU-Fraktion unserem Antrag zum ländlichen Raum die Zustimmung erteilt hat, macht deutlich, dass die Ausgrenzung der AfD zum Scheitern verurteilt ist. Die Sachpolitik der AfD-Fraktion, ob Soziales, BER oder Flüchtlinge und Innere Sicherheit, erfährt langsam, aber zunehmend auch Respekt beim politischen Gegner. Im Vorfeld der Landtagswahl kann man heute schon feststellen, dass durch unsere Argumente und Kritikpunkte die etablierten Parteien und auch die Landesregierung im Jahr 2018 noch stärker unter Zugzwang kommen werden!“

 

Lion Edler

Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: 0171 - 5654618

Mail: presse@afd-fraktion-brandenburg.de

---